Pressemitteilung 22.12.2008

Beim Telefonieren und Surfen zu Weihnachten sparen

Tarifgarantie und -ansage erhöhen Preissicherheit
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Weihnachten ist das Fest der Familie. Doch nicht immer besteht die Möglichkeit, dass alle Familienmitglieder das Fest gemeinsam verbringen. Also wird zu Telefon und E-Mail gegriffen, um die guten Wünsche zu übermitteln. "Kunden mit einer Festnetzflatrate für Gespräche innerhalb Deutschlands können während der Feiertage noch zusätzlich sparen. Führen sie viele Gespräche zu Mobilfunkanschlüssen oder ins Ausland, die nicht über die Pauschale abgedeckt sind, lohnt es sich beispielsweise auf günstige Vor-Vorwahlen zurückzugreifen", sagt Bettina Seute vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Für Kunden der Deutschen Telekom bietet sich nach wie vor die Möglichkeit mit günstigen Vor-Vorwahlen Geld zu sparen. Beim Anruf zu einem Handy kann z. B. die Call-by-Call-Nummer 01083 gewählt werden. Der Anbieter dieser Nummer garantiert ab morgen bis Silvester einen Minutenpreis von 9,7 Cent pro Minute. Hierdurch sind Einsparungen von 50 Prozent gegenüber den Telekom-Tarifen möglich. "Möchte man nicht mehrmals täglich die billigsten Vorwahlnummern suchen, sollte man einen Anbieter mit Tarifgarantie oder Preisansage nutzen", erläutert Seute. Dies gilt auch für Gespräche ins Ausland oder bei Festnetzgesprächen innerhalb Deutschlands, die nicht durch eine Flatrate abgedeckt sind.

Alternativ werden gerne elektronische Grüße per E-Mail versendet. Sie haben gleich mehrere Vorteile: Ein Versand kann sehr kurzfristig erfolgen, ist gleichzeitig an mehrere Personen möglich und ohne großen Aufwand lassen sich Bilder im Anhang mit versenden. "Gerade der Versand größerer Dateien nimmt jedoch einige Zeit in Anspruch. Insbesondere Haushalte, die noch ein Modem oder ISDN verwenden, sollten die Nutzung einer Einwahlsoftware fürs Internet vorziehen", weiß Seute. So sucht beispielsweise der Discountsurfer von teltarif.de je nach Wochentag und Uhrzeit einen günstigen Internet-by-Call-Zugang heraus.

Einen abschließenden Rat hat die Tarifexpertin noch: "Vorsicht bei Gesprächen an Heiligabend oder Silvester. Hier gelten nicht die Wochenend- bzw. Feiertagstarife, sondern die regulären Werktags-Tarife. Und diese sind, zumindest was Festnetzgespräche am Tag angeht, ungleich höher."

Weitere Sparmöglichkeiten und aktuelle Infos unter www.teltarif.de/feiertagstelefonate

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, November 2008). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen