Pressemitteilung 14.08.2008

DSL-Einstieg: Verzicht auf den Telekom-Anschluss spart bares Geld

Reine DSL-Flatrate-Pakete ab 17 Euro pro Monat erhältlich
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Wer sich für einen schnellen Internetzugang via DSL interessiert, dem stehen immer mehr DSL-Angebote zur Verfügung, bei denen der Telefonanschluss der Telekom keine Voraussetzung mehr ist. Doch die große Anzahl an Tarifen erschwert dem Verbraucher häufig den Überblick und die Auswahl des für ihn passenden Angebotes. "Durch die alternativen Angebote, die auch ohne einen Festnetzanschluss der Deutschen Telekom erhältlich sind, können Einsteiger Monat für Monat sparen", sagt Björn Brodersen vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

So gibt es beispielsweise bundesweit verfügbare DSL-Flatrates inkl. Telefoniemöglichkeit bereits ab 25 Euro pro Monat, regionale Angebote sogar schon ab monatlich 17 Euro. Bei der Telekom würden hierfür rund 30 Euro im Monat anfallen. Die DSL-Flatrate-Angebote lohnen sich vor allem für Nutzer, die wenig telefonieren und sich auf diesem Weg die Mehrkosten für eine Doppelflatrate sparen können. Für all jene Nutzer, die hingegen regelmäßig mehr telefonieren, lohnen sich die Pakettarife mit einer Telefon- und Internetflatrate. Auch in diesem Bereich sind die Preise insgesamt gesunken. Bereits ab 22 Euro monatlich sind Doppelflatrates erhältlich, bei der Telekom sind es 40 Euro. "Auch wenn viele Tarife günstig sind, sollten die Kunden trotzdem auf die Rahmenbedingungen achten und im Zweifel einige wenige Euro mehr im Monat ausgeben, um einen qualitativ guten und zuverlässigen Anbieter zu nutzen", rät Brodersen.

Aber nicht nur Preis und Leistung sind für die letztendliche Entscheidung relevant. Je nach Wohnort ist die Auswahl begrenzt. "In etwas ländlicheren Regionen gibt es nach wie vor die Problematik, dass weniger Angebote zur Auswahl stehen und die erhältliche Bandbreite des Internetzugangs häufig geringer ist", erläutert Brodersen. Fällt die erreichte Übertragungsrate des DSL-Anschlusses zu gering aus, leidet darunter die Sprachqualität bei Telefonaten über die Internet-Leitung (Voice over IP). In diesem Fall bleibt dann nur das Angebot der Telekom. Günstige DSL-Angebote für den Telefonanschluss der Deutschen Telekom finden Kunden bei den sogenannten DSL-Resellern. Diese mieten die Leitung von der Telekom und bieten dann die Leistungen unter eigenem Namen und in vielen Fällen günstiger an.

Wo Kunden der Telekom günstige DSL-Flatrate-Angebote finden, lesen Sie in einem Tarifvergleich unter http://www.teltarif.de/guenstige-dsl-flatrate Mit weiteren Komplettpaketen fürs Telefonieren und Surfen im Internet befasst sich der Artikel http://www.teltarif.de/discount-dsl-bundle.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juli 2008). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Bettina Seute, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen