Pressemitteilung 27.08.2007

Telefonkosten senken mit Call by Call

Preisgarantien und konstante Angebote bieten mehr Sicherheit
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Obwohl in letzter Zeit häufiger zu lesen war, dass der Deutschen Telekom die Kunden weglaufen, sind noch immer viele Telefonanschlüsse bei T-Home geschaltet. "Die Kunden profitieren nicht nur von einer deutschlandweiten Verfügbarkeit der Angebote, sie haben zudem die Möglichkeit mit Call-by-Call-Vorwahlen ihre Telefonkosten zum Teil deutlich zu reduzieren", weiß Martin Müller vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Einige Telefonteilnehmer scheuen allerdings noch immer vor der Nutzung von Call by Call zurück. Als Grund werden hier kurzfristige Tarifänderungen genannt, die dann möglicher Weise unbemerkt zu teureren Gesprächen führen. "Beherzigt der Nutzer einige wenige Regeln beim Call by Call, gibt es keine Bedenken. Neben der regelmäßigen Kontrolle kann auf Angebote zurückgegriffen werden, die eine kostenfreie Tarifansage geschaltet haben oder die über eine Preisgarantie verfügen", rät Müller.

Zu diesen Anbietern zählen unter anderem 01058 Telecom im Ortsbereich mit derzeit 1,8 Cent, OneTel (01086) für Mobilfunkgespräche mit 11,5 Cent oder Tele2 in der Nebenzeit von 19 - 7 Uhr und am gesamten Wochenende mit max. 0,95 Cent jeweils im Minutentakt. Tele2 hat zwar keine Tarifansage, bietet aber eine Preisgarantie bis Ende September. In der Nebenzeit ebenfalls zu empfehlen ist Arcor mit der 01070. Auch hier ist keine Tarifansage geschaltet, der Anbieter hat aber in der Vergangenheit gezeigt, dass die Tarife konstante Preise aufweisen. Der abschließende Tipp des Tarifexperten lautet: "Verbraucher können selbst bei der Verwendung von etwas teureren, dafür aber konstanten Tarifen immer noch 60 bis 70 Prozent der Telefonkosten gegenüber T-Home sparen."

Die aktuellen Preise sind unter http://www.teltarif.de/tarifrechner nachzulesen.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juli 2007). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller, Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen