Pressemitteilung 05.07.2007

Handy-Kauf: 1-Euro-Handys häufig zu teuer

Netzbetreiber haben Handysubventionen erheblich zurückgefahren
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Kaum ein Handy, das man zusammen mit einem Handyvertrag für wenige Euros bekommt, ist heutzutage noch ein Schnäppchen. Auch die Taktik, über den Vertrag günstig und auf Raten an ein neues Handy zu kommen, zahlt sich nur noch selten aus. "In einem aktuellen Test von teltarif.de wurde bei insgesamt 43 Kombinationen aus Mobilfunkvertrag und Handy in gerade einmal zwei Fällen festgestellt, dass das Komplettangebot aus subventioniertem Handy und Mobilfunkvertrag günstiger war als der getrennte Kauf von Handy und SIM-Karte bei einem passenden Mobilfunkdiscounter", fasst Bettina Seute vom Onlinemagazin www.teltarif.de die Ergebnisse zusammen. Häufig sind diese günstigen Komplettangebote unabhängiger Händler aber an Sonderkonditionen wie Studenten- oder Geschäftskundentarife gebunden.

Durch kontinuierlich sinkende Gesprächspreise im Mobilfunkmarkt bietet sich immer häufiger die Möglichkeit, Handy und Mobilfunk-SIM-Karte getrennt günstiger zu erwerben. "Zunächst einmal sollte sich der Nutzer Klarheit über sein Wunschhandy verschaffen. Handysuchmaschinen, die auch teltarif.de anbietet, helfen bei der Wahl des Gerätes", so Seute. Im Anschluss können über Preissuchmaschinen wie guenstiger.de oder idealo.de auf einfachem Weg Preise in diversen Online-Shops ermittelt werden. "Schritt zwei ist dann die Recherche klassischer Handyverträge mit subventioniertem Handy im bevorzugten Netz und die Ermittlung der Gesamtkosten für 24 Monate. Diese werden dann abschließend mit dem Kaufpreis des Wunschhandys im Online-Shop und den Kosten über 24 Monate bei einem passenden Mobilfunkdiscounter verglichen." Nicht selten können bei einem solchen Vergleich Unterschiede von 150 Euro und mehr zugunsten des getrennten Erwerbs festgestellt werden.

"Viele Verbraucher vergessen, dass alleine über die Grundgebühr im Laufe der zweijährigen Vertragslaufzeit je nach Tarif mehrere hundert Euro anfallen", erläutert Bettina Seute. Letztendlich ist aber nicht nur die angeführte Kostenkalkulation, sondern auch die finanzielle Situation des Kunden ausschlaggebend. Der abschließende Rat der Expertin lautet daher: "Für all jene, die es sich leisten können, das Wunschhandy auch auf einmal zu bezahlen, lohnt sich der Kauf in einem Online-Shop."

Die genauen Ergebnisse des Vergleiches pro und contra der Handysubvention sind online unter http://www.teltarif.de/handysubvention nachzulesen.

Für die Suche nach dem richtigen Handy schauen Sie in die Handydatenbank http://www.teltarif.de/handy/suche

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Mai 2007). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller, Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen