Pressemitteilung 29.05.2006

Prepaid-Karte und Ausland: Eine häufig teure Kombination

Telefonieren mit Prepaid-Karten und Discountern nur im Inland empfehlenswert
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Mehr als die Hälfte aller Deutschen telefoniert mit einer Guthabenkarte, der so genannten Prepaid-Karte. Kurz vor der kommenden Urlaubssaison gibt der Fachdienst teltarif.de hilfreiche Tipps zum Telefonieren im Ausland mit einer Prepaid-Karte: "Mittlerweile können Kunden auch mit einer Guthabenkarte in den typischen Urlaubsländern einfach und problemlos telefonieren", fasst Bettina Seute, Pressesprecherin bei teltarif.de, zusammen. Bei keinem der vier deutschen Netzbetreiber bedarf es einer gesonderten Freischaltung fürs Ausland, bei Vodafone und o2 kann man zudem lokale Aufladekarten aus dem Urlaubsland nutzen, um das Guthaben bei Bedarf nachzuladen.

Der Haken liegt jedoch bei den Preisen für Telefonate und SMS im Ausland: Diese sind zwar übersichtlicher und einfacher als jene für Vertragskunden, aber zumeist auch deutlich teurer. So verrechnen alle Anbieter außer Vodafone höhere Preise für die Annahme von Gesprächen im Ausland, abgehende Gespräche sind ebenso meist teurer. Deutlich mehr verlangt auch E-Plus von seinen Prepaidkunden. So kostet die Gesprächsminute aus Spanien oder Italien nach Deutschland satte 1,53 Euro, aus der Türkei gar 2,30 Euro. "Diese Tarife treffen vor allem jene gut eine Million Kunden, die in den letzten Monaten eine Guthabenkarte bei den Discountanbietern simyo, blau, debitel light oder ALDI gekauft haben und eigentlich billig telefonieren wollen. Wirklich günstig sind diese Karten aber nur in Deutschland", warnt Seute.

Um die Handykosten im Ausland in Grenzen zu halten, empfiehlt die Expertin von teltarif.de: "Da Prepaidangebote bei häufigen Auslandsaufenthalten derzeit als unrentabel einzustufen sind, sollte man lieber auf eine lokale oder internationale Roaming-Prepaid-Karte zurückgreifen. Diese sind im Internet oder in Handy-Shops vor Ort erhältlich." Ebenso empfehlenswert ist die Prepaid-Karte CallYa von Vodafone mit dem kostenfreien Zusatztarif "Reiseversprechen". Damit werden Gespräche in 20 Vodafone-Netzen weltweit zum gleichen Preis wie in Deutschland zuzüglich einem Einmalentgelt von 75 Cent pro Verbindung abgerechnet.

Auf welche Aspekte der Urlauber bei der Nutzung einer Prepaid-Karte im Ausland achten sollte, findet man unter http://www.teltarif.de/prepaid-im-ausland.html oder http://www.teltarif.de/roaming/prepaid/ .

NEU: Info-Grafiken zum Telefonieren im Ausland

Ab sofort erhalten Sie bei teltarif.de auch Info-Grafiken zur Visualisierung Ihrer Artikel. Den Anfang machen drei Grafiken zum Telefonieren im Ausland: http://www.teltarif.de/presse/2006/infografik-roaming2.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2006). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen