Pressemitteilung 27.10.2006

Mobilfunkanbieter setzen verstärkt auf schnelle Internetzugänge

Die DSL-Angebote von Vodafone und o2 im Vergleich
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Mit Vodafone und o2 beschreiten gleich zwei Mobilfunkanbieter ganz neue Wege. Nachdem Vodafone bereits seit Mitte Oktober DSL-Anschlüsse anbietet, hat nun auch o2 nachgezogen. Seit heute können Kunden des Münchner Netzbetreibers über einen kabelgebundenen Breitbandzugang ins Internet gehen. Ein Festnetzanschluss ist bei dieser Variante nicht mehr nötig. Das Onlinemagazin www.teltarif.de hat sich die beiden DSL-Angebote der Mobilfunk-Netzbetreiber etwas näher angeschaut.

"Zunächst einmal fallen die unterschiedlichen Voraussetzungen ins Auge. Während ein DSL-Anschluss von Vodafone nur in Verbindung mit einem Mobilfunk-Vertrag des Anbieters erhältlich ist, bekommt man DSL von o2 auch ohne", weiß Markus Weidner von teltarif.de. o2-Mobilfunkkunden genießen allerdings den Vorteil einer um fünf Euro reduzierten monatlichen Gebühr. Auch die Bandbreite von 4 MBit/s inklusive Flatrate für 35 Euro ist bei gleichem Preisniveau doppelt so groß wie bei Vodafone.

"Kleiner Wermutstropfen sind die höheren Anschlussgebühren bei o2. Dafür binden sich die Kunden mit 12 Monaten nur halb so lange wie bei Vodafone", gibt Weidner zu bedenken. Entscheidet sich der Nutzer für das o2-Produkt, muss er jedoch ein wenig Geduld haben. Die erste Online-Session kann erst nach Schaltung des DSL-Anschlusses erfolgen. Hierfür können zwei bis drei Wochen vergehen. Bei Vodafone kann gleich nach Vertragsabschluss zunächst über UMTS gesurft werden.

Weitere Details sind Online unter http://www.teltarif.de/mobilfunk-und-dsl nachzulesen.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2006). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Markus Weidner, Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen