Pressemitteilung 22.11.2006

Berichtigung/Nachtrag zur heutigen Pressemitteilung: T-Com verteuert im Jahr 2007 "nur" den ISDN-Basisanschluss

 
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Im Jahre 2007 werden nach aktuellen Informationen der Deutschen Telekom vom heutigen Abend "nur" die ISDN-Standardanschlüsse teurer. Der Preis steigt von 23,60 Euro auf 24,57 Euro pro Monat. Diese kommt zum einen durch die Mehrwertsteuererhöhung zum Jahreswechsel und zum anderen durch die Tarifumstellung zu Stande. Mittlerweile hat der Sprecher der T-Com seine Aussagen vom Nachmittag zurückgenommen, wonach sowohl Analog- als auch ISDN-Anschlüsse von der Preiserhöhung betroffen sind, und sich für die entstandenen Irritationen entschuldigt. Kunden mit einem T-Net-Standardanschluss sind von der vormals beschriebenen Einstellung des Tarifangebotes nicht betroffen, für diese steigt aber freilich zum Jahreswechsel die monatliche Grundgebühr aufgrund der anstehenden Mehrwertsteuererhöhung von 15,66 auf 16,06 Euro. Dieser geänderten Sachlage folgend ändert sich auch die Wertung von teltarif.de: "Die Zwangsumstellung der Kunden mit ISDN-Standardtarif wird für einige einen fahlen Beigeschmack haben. Letztendlich wird dadurch die Preisdifferenz zwischen Telekom und Wettbewerbern noch größer und einige Kunden in die Häfen der Konkurrenten spülen."

Die Entwicklungen bei der Deutschen Telekom in den letzten Wochen, haben scheinbar auch im Hause der Telekom zu Aufruhr und vorschnellen Entscheidungen geführt. "Die im September als sehr einfach und durchsichtig vorgestellten Tarife scheinen nicht ganz den Versprechungen Stand zu halten, wenn solch weitreichende Falschaussagen getroffen werden", wertet Martin Müller von teltarif.de die Irritationen, die sicherlich weder im Interesse der Deutschen Telekom noch des Onlinemagazins teltarif.de sind.

Als Fazit resümiert Müller: "Offen bleibt für mich allerdings, ob die Deutsche Telekom nicht doch in den kommenden Monaten verstärkt Kunden mit einem alten Analoganschluss, dem T-Net Standardtarif, anspricht und diese mit 'sanftem Druck' dazu bewegen will, in einen der aktuellen Tarife zu wechseln." Die neuen Angebote zeichnen sich dann durch eine höhere monatliche Grundgebühr, aber auch durch geringere Gesprächspreise aus.

Weitere Details lesen Sie unter http://www.teltarif.de/s/s23907.html

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Oktober 2006). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller, Bettina Seute
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen