Pressemitteilung 22.05.2006

Teurer Spaß: Grüße und Informationen per MMS im Ausland

Vorsicht bei Tickern und Infodiensten zur Fussball-WM
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Die Anzahl MMS-fähiger Handys ist in der Vergangenheit stetig gestiegen. Immer häufiger versenden Urlauber anstelle einer SMS eine MMS mit ihren Eindrücken in Bild und Ton an die Daheimgebliebenen. In den kommenden Wochen werden sich mit Sicherheit auch die Informationsdienste zur Fussball-WM großer Beliebtheit erfreuen, etwa der mobile Torticker auf dem Handybrowser oder der MMS-Infoticker. "Darüber, dass im Ausland sowohl der Versand als auch der Empfang einer MMS viel Geld kosten kann, machen sich viele Urlauber keine Gedanken. Dann kommt das böse Erwachen nach der Rückkehr aus dem Ausland", gibt Martin Müller vom Fachinformationsdienst www.teltarif.de zu bedenken. Wer nicht in die Kostenfalle tappen möchte, kann den Empfang von MMS über das Handy-Menü auch abschalten bzw. auf das Heimatnetz begrenzen.

Die Netzbetreiber T-Mobile und Vodafone arbeiten für den MMS-Versand und den Empfang im Ausland zumeist mit übersichtlichen Pauschaltarifen. Bei E-Plus und o2 sowie in einigen Fällen bei Vodafone sind die Kosten deutlich undurchsichtiger. Hier setzt sich der Preis für den MMS-Versand aus den Kosten, die der eigene Mobilfunkanbieter für den Versand einer MMS berechnet, und den GPRS-Kosten, die beim ausländischen Netzbetreiber entstehen, zusammen. Im Extremfall können das bis zu 5,69 Euro für eine 100 KB große MMS sein, meist pendelt der Preis jedoch zwischen 1,50 und 2,00 Euro pro Mitteilung.

Alle vier deutschen Netzbetreiber bieten in den kommenden Wochen ein umfangreiches Informations- und Unterhaltungsangebot zur Fußball-WM an. Dieses kostet zumeist eine einmalige Abruf- oder Abogebühr. Darin sind aber nur die Kosten für den jeweiligen Inhalt und den Empfang in Deutschland enthalten, eine etwaige Weiterleitung ins Urlaubsland kostet immer extra. Wer sich etwa während der Vorrunde über jedes Spiel mit einer 100 KB großen MMS im Ausland informieren lässt, zahlt bei T-Mobile 16,38 Euro, ein E-Plus-Kunde in Spanien je nach Netz sogar 35,71 bis 61 Euro. "Urlauber, die auch im Ausland nicht auf Informationen zur Fußball-WM in Echtzeit verzichten wollen, sollten zu einem SMS-Ticker greifen. Hier ist der Empfang der Meldungen im Ausland kostenfrei", rät Müller.

Weitere Informationen rund um das Thema MMS-Mitteilung finden Sie unter http://www.teltarif.de/messaging-im-ausland.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, April 2006). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen