Pressemitteilung 06.11.2006

Neu und attraktiv: Prepaid-Discounter für Gespräche ins und im Ausland

Klassische Discounter-Angebote rechnen sich nur bei Nutzung im Inland
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Binnen Jahresfrist sind die Kosten für Telefonate mit dem Handy um fast elf Prozent gefallen. Vor allem die Prepaid-Discounter, die seit etwa 1 1/2 Jahren in Deutschland den Markt beleben, tragen zu diesem für den Verbraucher erfreulichen Trend bei. Innerhalb Deutschlands kann man anbieterintern bereits für wenige Cent pro Minute telefonieren, ein beliebiger Anschluss lässt sich für 14 bis 16 Cent pro Minute erreichen. "Noch lassen sich die Discounter-Angebote allerdings auf einen einfachen Nenner bringen: Günstig im Inland, teuer im und ins Ausland", weiß Martin Müller, Geschäftsführer von teltarif.de. Gespräche im Ausland oder von Deutschland ins Ausland kosten mit den Alternativen vom Discounter im Extremfall das 11,5-fache eines normalen Gespräches innerhalb Deutschlands. So verrechnen simyo, blau oder debitel-light 1,84 Euro für eine Telefonminute von Deutschland nach Österreich, bei Tchibo und Schlecker-Mobil sind es sogar 1,99 Euro. Auch in der Gegenrichtung wird es kaum billiger.

Die überaus hohen Entgelte in diesem Bereich sind nicht nur der Europäischen Union und Verbraucherschützern ein Dorn im Auge, auch Unternehmer sehen hier immer mehr ein lohnendes Geschäftsfeld. Den Anfang machte Blau mit Blauworld, gefolgt von The Phone House, mit einer SIM-Karte, die Telefonate ins Ausland ab 9 Cent pro Minute ermöglicht. Die beiden Angebote haben allerdings noch zwei Nachteile: In Deutschland werden vergleichsweise hohe Preise berechnet, im Ausland bleibt es bei teuren Roaminggebühren. Bei Letzterem setzen nun die Angebote von sunsim und Che Mobil an. Beide SIM-Karten ermöglichen günstige Telefonate im Ausland, obwohl der Kunde unter einer deutschen Mobilfunknummer erreichbar bleibt. "Che Mobil lässt sich fast als Allrounder bezeichnen und nutzen. Telefonate innerhalb Deutschlands liegen beinahe auf dem Discounter-Niveau, Gespräche ins Ausland sind mit 39 Cent pro Minute deutlich günstiger als bei herkömmlichen Prepaid-Angeboten. Im Ausland bezahlt man in vielen Ländern nur noch 10 Cent pro eingehender Gesprächsminute", erklärt Müller.

Weitere Details sind online unter www.teltarif.de/discounter-vergleich nachzulesen.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2006). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen