Pressemitteilung 22.04.2004

Ein Jahr Call by Call im Ortsnetz - eine Erfolgsgeschichte

 
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen – Seit einem Jahr sind Call-by-Call-Gespräche auch im Ortnetz möglich und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Zum Jahresende 2003 registrierte die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, dass schon ein Viertel aller Ortsgespräche über alternative Anbieter geführt werden. Heute sind es bereits noch mehr. "Rückblickend kann man Call by Call im Ortsnetz als Erfolg bezeichnen," so Kai Petzke, der Gründer von teltarif.de, dem größten Onlinemagazin für Telekommunikation. "Dank der freien Anbieterwahl können Kunden mittlerweile 30 bis 40 Prozent, in der Spitze gar bis zu 83 Prozent der Gesprächskosten sparen", so Petzke weiter. "Die Angebote im Ortsnetz überzeugen zudem mit konstant niedrigen Tarifen, so dass sich der interessierte Verbraucher oft nur eine oder zwei Sparvorwahlen merken muss."

Call by Call im Ortsnetz wurde am 25. April 2003 offiziell eingeführt. Von Anfang an mit dabei waren die fünf Anbieter 01051 Telecom, Arcor, Tele2, freenet und 3U am Start. Zunächst waren manche Angebote noch regional begrenzt, heute bieten jedoch zahlreiche Unternehmen ihre Dienste bundesweit an. Die Anbieterzahl ist ein Jahr nach Start auf mehr als zehn gestiegen.

Weg zur freien Anbieterwahl war lang und steinig

Der Weg zum Call by Call im Ortsnetz war lang und steinig. Eigentlich sollte die freie Betreiberwahl schon Ende 2002 kommen. Doch in typisch politischer Voraussicht wurde nur das ungefähre Ziel, nicht aber der konkrete Weg dorthin beschlossen. Angesichts des absehbar schwierigen Interessenausgleichs zwischen der Deutschen Telekom und den Wettbewerbern folgte man der bewährten Strategie des Aussitzens. Gegenseitig schoben sich die Prozessbeteiligten den schwarzen Peter zu, bis das Wunder aufgrund zunehmenden Drucks der Europäischen Union doch geschah: Call by Call im Ortsnetz ist am 25. April 2003 gestartet.

Kostenloses Informationsangebot für Journalisten

Zum einjährigen Jubiläum von Call by Call im Ortsnetz bietet teltarif interessierten Medienpartnern ein umfassendes und kostenloses Angebot:

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes (1998) einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Preisvergleicher und konnte diese Position in den zurückliegenden Monaten weiter festigen. Im März 2004 wurde www.teltarif.de mit 1,8 Mio. Visits als das reichweitenstärkste, IVW-geprüfte Special-Interest-Angebot zur Telekommunikation gelistet (Quelle: IVW-Online, Basis Visits). Dabei wurden 9,35 Millionen Page-Impressions gezählt. Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein kostenloser E-Mail-Newsletter wöchentlich über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Das Onlineforum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Jeannette Gehlert, Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen