Pressemitteilung 15.12.2004

Mit dem Handy in den Schnee - Das sollten Sie beachten!

 
AAA
Teilen

Berlin/Göttingen - Auch in diesem Jahr zieht es viele Deutsche in den Winterurlaub. Die Reiseziele erstrecken sich vom sonnigen Süden bis in die verschneiten Berge. Was dabei nicht mehr fehlen darf, ist das eigene Handy. Vor allem in den kälteren Regionen gilt es jedoch etwas mehr zu beachten, als in der Wärme. So werden Akku und Display des Handys besonders in kalten Gebieten stärker belastet: Die Akkuleistung nimmt ab, bei älteren Modellen droht ein Einfrieren des Displays. In Acht nehmen sollte man sich auch vor abrupten Temperaturwechseln, etwa wenn man nach längerer Zeit in der Kälte in eine gut geheizte Ski-Hütte kommt: Das Kondenswasser, das sich dann unter Umstädnen im ausgekühlten Gerät bildet, kann dem High-Tech-Gerät erheblichen Schaden zufügen. Daher rät Martin Müller vom Internetmagazin www.teltarif.de: "Tragen Sie Ihr Handy und die Digitalkamera immer an einem möglichst warmen und trockenen Platz in Ihrer Kleidung. Lassen Sie die Geräte nie längere Zeit im Freien oder gar über Nacht im kalten Auto liegen."

Damit die Fahrt in den Schnee nicht mit einer hohen Handyrechnung zu Hause endet, sollte man sich rechtzeitig über den günstigsten Anbieter im Ausland informieren. "Wer bei Grenzübertritt mittels manueller Netzwahl den günstigsten Roamingpartner auswählt, kann leicht bis zu 50 Prozent sparen!", erklärt Müller. Welcher Anbieter im jeweiligen Urlaubsland der billigste ist, finden Handynutzer im Internet unter www.teltarif.de/reise/. Ebenso sollte man bedingte Rufumleitungen zur Mailbox, zum Beispiel immer dann, wenn gerade besetzt ist oder das Handy keinen Empfang hat, vor Abreise ins Ausland ausschalten. "Ein unbeantworteter Anruf auf der Skipiste in Österreich kann sonst schnell 2,50 Euro und mehr kosten", sagt Müller.

Informationsservice für Journalisten:

Weitere Spartipps rund um das Telefonieren im Ausland hält teltarif.de für Sie zum Download unter der Adresse www.teltarif.de/presse/auslandstipps.html bereit. Darüber hinaus erhalten Sie auf Anfrage umfangreiche Preisübersichten zum Telefonieren im Ausland, ebenso wie ergänzende Detailinformationen zu allen wichtigen Spartipps rund ums Handy im Ausland.

teltarif.de Onlineverlag GmbH:

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Basis: Visits, IVW-Online, November 2004). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen