Pressemitteilung 17.04.2003

Call by Call im Ortsnetz: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Netzbetreiber rüsten zum Start am 25. April, teltarif.de informiert umfassend
AAA
Teilen

Die Deutsche Telekom hat heute bekannt gegeben, dass sie mit ihren technischen Vorbereitungen zur Einführung von Call by Call im Ortsnetz im Zeitplan liegt. Nach Ostern beginnen die abschließenden Softwareanpassungen in den rund 1 500 Vermittlungsstellen, damit die Vorgaben der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hinsichtlich Call by Call im Ortsnetz ab dem 25. April erfüllt werden. Auch die Konkurrenten der Deutschen Telekom stehen schon bereit, um am kommenden Freitag erste Ortsgespräche zu vermitteln. So werden Arcor und 01051 ab dem ersten Tag dabei sein, Tele2 und 3U wollen spätestens Anfang Mai günstige Ortsgespräche anbieten. "Zu den genauen Konditionen halten sich die Anbieter derzeit noch bedeckt, es sind jedoch Tiefstpreise rund um 1,5 Cent pro Minute zu erwarten", so Martin Müller, Verlagsleiter des Onlinemagazins www.teltarif.de.

Die Softwareanpassungen in den Vermittlungsstellen sind notwendig, da bisher Ortsgespräche über 010-Nummern automatisch über die Deutsche Telekom abgerechnet wurden. Weil jedoch nicht alle Call-by-Call-Anbieter ab dem 25. April Ortsgespräche über ihre Netzkennzahl anbieten werden, muss verhindert werden, dass über die betreffende Netzkennzahl ein Gespräch zustande kommt. Stattdessen wird nach Umstellung die Ansage "Der von Ihnen ausgewählte Netzbetreiber bietet den von Ihnen ausgewählten Dienst in Ihrem Bereich derzeit nicht an!" zu hören sein. Auch die eigene Ortsnetz-Vorwahl muss bei Ortsgesprächen über 010-Nummern dann nicht mitgewählt werden.

teltarif.de erwartet eine spannende Nach-Oster-Woche, in der es am Freitag endlich mit Call by Call auch im Ortsnetz losgehen kann. Viele Anbieter werden vsl. erst am Donnerstag ihre Karten auf den Tisch legen und die genauen Preise nennen. teltarif.de wird diese unmittelbar nach Bekanntwerden auf der Internetseite nennen und in der Tarifdatenbank listen. Ab sofort können interessierte Medien und Verbraucher die wichtigsten Fakten zu Call by Call im Ortsnetz auf einer Infoseite nachlesen.

Infoangebot für Journalisten:

Gerne steht teltarif.de als Fachredaktion interessierten Journalisten und Medienpartnern mit Auskünften und Hintergrundinformationen zum deutschen Telefonmarkt und der Öffnung im Ortsnetz im speziellen zur Verfügung. Weiterhin erstellt teltarif.de regelmäßig Tarif- und Leistungsvergleiche für Zeitungen und Zeitschriften. Diese werden dem Medienpartner im Basismodell kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die unten stehenden Kontakte.

Über teltarif.de Onlineverlag GmbH:

www.teltarif.de liefert schnell, unabhängig und tagesaktuell Preisvergleiche und Nachrichten zu allen wichtigen Themen der Telekommunikation. Verbraucherratgeber und ein wöchentlicher Newsletter informieren über die ständig wechselnden Tarif- und Leistungsangebote im Festnetz, Mobilfunk und Internet. Das teltarif-Forum steht jedem Leser zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch offen. teltarif.de ist dabei einer der bekanntesten Informationsdienste in Deutschland und konnte diese Position in den zurückliegenden Monaten weiter festigen. Im März 2003 wurde www.teltarif.de mit 1,35 Mio. Visits als das reichweitenstärkste, IVW-geprüfte Special-Interest-Angebot zur Telekommunikation gelistet (Quelle: IVW-Online, Basis Visits). Dabei wurden knapp 7 Millionen Page-Impressions gezählt.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Martin Müller
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen