Pressemitteilung 18.02.1999

Sammelklage der epc-Geschädigten läuft an

Teilnahme noch möglich
AAA
Teilen

Berlin (ots) - Geschädigte der Firma epc Telecom können sich ab sofort an einer Sammelklage gegen epc beteiligen. "Zwar hat die Staatsanwaltschaft 124 000 Mark auf dem Konto von epc beschlagnahmt," erklärt Kai Petzke, Autor des Internet-Magazins www.teltarif.de: "bisher konnte das Geld aber nicht an die Geschädigten zurückgegeben werden, da hierfür der Weg über ein Zivilgericht erforderlich ist." Bei 100 Mark Schaden pro Kunden ist der Aufwand einer Klage aber höher als der mögliche Erfolg. Deshalb organisiert www.teltarif.de in Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt eine Sammelklage. Je mehr Betroffene teilnehmen, desto weniger Gebühren entfallen auf den Einzelnen.

epc Telecom hat letztes Jahr in Zeitungsanzeigen und im Internet sehr günstige Telefonkarten beworben. Eine unbekannte Zahl von Kunden überwies Geld auf das Konto von epc, erhielt jedoch nie die versprochene Telefonkarte. Der oder die Verantwortlichen sind flüchtig.

Die Teilnahme an der Klage ist direkt per Internet über die Homepage www.teltarif.de möglich. Geschädigte ohne Internet-Zugang können sich per Brief an Rechtsanwalt Peter Neumohr, Wilhelmstraße 87, 57518 Betzdorf beteiligen. Briefinhalt: "Ich möchte an der epc-Sammelklage teilnehmen". Erforderliche Angaben: Name, Adresse, Telefon, Telefax, E-Mail (soweit möglich, evtl. E-Mail oder Telefax eines Bekannten angeben!), Höhe des Schadens, Kopien von Überweisungsbeleg und Kontoauszug der Zahlung an epc, Kontoverbindung, Unterschrift.

Wie bei jedem Gerichtsverfahren besteht das Prozeßkostenrisiko. Bei epc sollte es jodoch gering sein: Es gibt Hunderte von Geschädigten, die beweisen, daß die versprochene Leistung nicht erbracht wurde.

Die Sammelklage ist ein Leserservice von www.teltarif.de, dem Internet-Magazin zur Telekommunikation. Mit weit über einer Million Zugriffen im Monat gehört teltarif zu den führenden Angeboten seiner Art. Neben der obligatorischen Tarifdatenbank sind Hintergrundberichte zum Markt sowie aktuelle Neuigkeiten abrufbar. Die wichtigsten Nachrichten werden darüberhinaus zweiwöchentlich als E-Mail-Newsletter verschickt.

Kontakt:

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:
teltarif.de,
Thomas Michel
Tel: 0551 / 517 57-0
Fax: 0551 / 517 57-11
Mobil: 0178 / 13 517 57
E-Mail: presse@teltarif.de

Pressemitteilung zum Download

Teilen