Prepaid aktivieren

Prepaid-SIM-Karte aktivieren und freischalten

Es gibt verschie­dene Möglich­keiten, eine Prepaid-SIM-Karte zu akti­vieren und frei­zuschalten. Die gängigsten Verfahren sind per Post­ident, im Shop oder mit Video-Ident.

Prepaid-SIM-Karte aktivieren und freischalten Logo: IDnow/Deutsche Post, Grafik: amiganer-fotolia.com, Foto/Montage: teltarif.de Konnte man in vergan­genen Zeiten einfach eine SIM-Karte kaufen, ins Handy einlegen und loste­lefo­nieren, kostet es mitt­lerweile einige Zeit, bis es losgehen kann: Denn seit 1. Juli 2017 gilt in Deutsch­land eine Regis­trie­rungs­pflicht. Das bedeutet, dass sich der poten­zi­elle Nutzer mit seinem Perso­nalaus­weis oder Reise­pass beim Anbieter der SIM-Karten iden­tifi­zieren muss. Die Regis­trie­rungs­pflicht wurde als Teil der Anti-Terror-Gesetze und der dadurch resul­tie­renden Ände­rung des Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­setzes (§111 TKG) einge­führt, um Krimi­nalität oder Terro­rismus zu bekämpfen.

Eine SIM-Karte kaufen

Prepaid-SIM-Karte aktivieren und freischalten Logo: IDnow/Deutsche Post, Grafik: amiganer-fotolia.com, Foto/Montage: teltarif.de SIM-Karten kann man mitt­lerweile fast überall kaufen: Offline im Laden­geschäft, an Tank­stellen, Kiosken, in Droge­rien und bei weiteren Einzel­händ­lern. Beson­ders attraktiv und komfor­tabel ist natür­lich die Bestel­lung über das Internet, nachdem man im Ideal­fall hier tages­aktuell Preise, Ange­bote und Aktionen mitein­ander vergli­chen hat und sofort zuschlagen kann. Selbst­verständ­lich gehört zum Vergleich die vorhe­rige Ermitt­lung des eigenen Tele­fonie-, SMS- und Surf-Verhal­tens sowohl zu Hause als auch unter­wegs und ggf. im Urlaub. Bei letz­terem ist auch darauf zu achten, ob man sich inner­halb oder außer­halb der EU bewegt bzw. welche Staaten die Anbieter in die einzelnen Länder­gruppen eingrup­pieren und ob der Anbieter spezi­elle Optionen, z.B. für das Surfen in der jewei­ligen Länder­gruppe anbietet.

Für Nutzer, die bereits eine Mobil­funk­nummer aus einem bestehenden Prepaid- bzw. Lauf­zeit­ver­trag besitzen, kann auch die Rufnum­mern­por­tie­rung ein inter­es­santer Aspekt für den neuen Prepaid-Anbieter sein. Einige Prepaid-Anbieter bieten attrak­tive Wech­sel­gut­schriften für Kunden, die ihre bestehende Rufnummer zu dem neuen Anbieter mitnehmen. Mehr Infor­ma­tionen hierzu gibt es in unserem Portie­rungs­rat­geber.

Eine SIM-Karte akti­vieren und frei­schalten

Es gibt verschie­dene Möglich­keiten, eine Prepaid-SIM-Karte zu akti­vieren und frei­zuschalten. Ohne eine akti­vierte und frei­ge­schal­tete Prepaid-SIM ist eine Nutzung nicht möglich. Die gängigsten Verfahren zur Akti­vie­rung sind per Post­ident, im Shop oder mit Video-Ident. Die Akti­vie­rung der SIM-Karte ist meist in wenigen Schritten und ohne großen Zeit­auf­wand zu erle­digen. Nütz­lich ist natür­lich auch, sich im Vorfeld über die verschie­denen Möglich­keiten bei dem jewei­ligen Anbieter zu infor­mieren.

Mehr zum Thema Prepaid