Tarif-Überblick

Übersicht: Prepaid-Tarife aus dem Supermarkt und ihre Optionen

Neben Lebensmitteln und Drogerie-Artikeln bieten viele Supermärkte auch ihre eigenen Mobilfunktarife an. Die Prepaid-Angebote können durch Optionen erweitert werden und sind in allen vier deutschen Netzen erhältlich. Wir haben die bekanntesten Tarife aus den Supermarktketten gelistet und zeigen, was sie zu bieten haben.
Von Rita Deutschbein

Tarife im Telekom-Netz unter dem Dach von congstar

Im Vergleich zur Tarifauswahl im Netz von E-Plus und o2, zeigt sich das Angebot im Vodafone- bzw. Telekom-Netz weitaus kompakter. Die Tarifauswahl der beiden im Telekom-Netz arbeitenden Anbieter Penny Mobil und ja!mobil (erhältlich bei Rewe) ist identisch. Der Grund dahinter ist, dass beide Marken im Mai 2012 von congstar übernommen worden sind. Im Zuge der Übernahme sind die Tarife Easy, Partner und Data beibehalten worden, wurden aber im Bereich der zubuchbaren Optionen überarbeitet. Ein Jahr später kam zudem der Smart-Tarif hinzu, der in der S- oder der M-Variante buchbar ist. Die Smart-Tarife sind die einzigen Angebote von Penny und Rewe, die monatliche Fixkosten haben. Ausgelegt sind sie speziell für Smartphone-Nutzer, wobei die Auswahl der zubuchbaren Optionen im Vergleich zu den anderen Tarifen eher gering ausfällt.

Der Partner-Tarif von Penny Mobil und ja!mobil ähnelt in vielen Zügen dem Tarif von Aldi-Talk. Innerhalb der Community telefonieren Nutzer für nur 3 Cent pro Minute. Der Versand von SMS schlägt ebenfalls mit 3 Cent zu Buche. Außerhalb der Community werden Verbindungen für je 11 Cent pro Minute und Kurzmitteilung berechnet. Nach Aldi-Manier werden Gespräche im kostengünstigen 60/1-Takt abgerechnet.

Die übrigen Angebote von Penny Mobil und ja!mobil werden minutengenau nach dem 9-Cent-Einheitstarif berechnet. Die maximale Surfgeschwindigkeit liegt bei allen Angeboten bei 7,2 MBit/s. Für die Aufladung des Guthabens verkaufen Penny und Rewe Aufladebons an den Kassen. Inoffiziell gibt es aber auch die Möglichkeit, Guthaben mittels Xtra-CashCard oder über den Bankautomaten aufzuladen.

Die Buchung einer Option ist nur möglich, wenn genügend Guthaben auf dem Kundenkonto verfügbar ist. Ist dies nicht der Fall, erhalten Kunden eine SMS mit der Aufforderung, das Konto aufzuladen. Ein Wechsel zwischen den Tarifen Easy, Partner Smart und Data ist für Bestandskunden jederzeit und kostenlos möglich.

Überblick: Ausgewählte Mobilfunk-Tarife im Telekom-Netz

  Penny Mobil / ja!mobil
Easy Partner Smart S Smart M Data
Starterpaket 9,95
Startguthaben 5,00 5,00 10,00 10,00 5,00
Grundgebühr - - 6,95 8,95 -
Inklusiv-
Einheiten
- - 50 Min. /
50 SMS
100 Min. /
100 SMS
-
Minute / SMS 0,09 0,11 0,09
Community - 0,03 -
Mobilbox 0,00
Taktung 60/60 60/1 60/60
Daten 0,24 / MB 0,24 / MB 100-MB-Flat 200-MB-Flat per Option
Optionen  
Surf-Flat 200 6,95 6,95 - inkl. -
Surf-Flat 500 9,95 9,95 - - 9,95
SMS 3000 9,95 9,95 - - 9,95
Comm.-Flat Plus - 2,95 -
Tages-Daten-Flat - 1,95 / 24h
Mon.-Daten-Flat - 14,95
Roaming DayPass M (50 MB, 24 h): 2,90
WeekPass (100 MB, 8 Tage): 9,90
Guthaben-
aufladung
Aufladecode
inoffiziell: Xtra-CashCard, per Bankautomat (Telekom auswählen)
Stand: 19. Februar 2015, Preise in Euro, ohne Berücksichtigung von Aktionen.

Rossmann im Vodafone-Netz punktet mit kundenfreundlicher Taktung

Rossmann Mobil ist einer der Anbieter, der seine Dienste im Netz von Vodafone realisiert. Zudem sind die Tarife der Marke im Gegensatz zu den anderen Angeboten dieser Meldung im Drogerie-Store statt im klassischen Supermarkt erhältlich. Mit dem Family&Friends und dem SmartPhone vermarktet Rossmann Mobil zwei Angebote, die beide mit dem kundenfreundlichen 60/1-Takt punkten können.

Beim Family&Friends handelt es sich um einen klassischen Community-Tarif, bei dem Verbindungen von Rossmann Mobil zu Rossmann Mobil mit je 3 Cent abgerechnet werden, SMS und Gesprächsminuten in andere Netze kosten hingegen 11 Cent. Monatliche Fixkosten fallen beim Tarif Family&Friends nicht an. Erfreulich ist auch, dass recht vielfältige Optionen angeboten werden. So gibt es beispielsweise eine Allnet-Flat für 19,99 im Monat sowie eine Datenflat mit 500 MB Volumen. Reicht das Guthaben für die gebuchte Option nicht aus, wird diese ruhend gestellt und die Leistungen gebuchten Grundtarif entsprechend abgerechnet. Bei Wiederaufladung von Guthaben wird der Optionspreis automatisch abgebucht und die Option wieder aktiviert.

Die Optionsauswahl bei dem Tarif SmartPhone fällt kleiner aus. Zudem werden bei diesem Angebot monatliche Kosten in Höhe von 8,99 Euro berechnet. Mit dem Tarif erhalten Nutzer monatlich 300 Einheiten für Telefonie und SMS sowie eine 300-MB-Datenflat.

Im Gegensatz zu Rossmann setzt Edeka bei seiner Mobilfunkmarke Edeka Mobil auf die minutengenaue Abrechnung. Auf den 9-Cent-Einheitstarif lassen sich verschiedene Optionen buchen, wobei eine klassische Allnet-Flat jedoch fehlt. Dafür finden sich auch für Notebook- und Tablet-Nutzer ausgelegte Datenflatrates mit bis zu 3 GB monatlichem Inklusivvolumen sowie Flatrates für die Festnetztelefonie und SMS-Flats. Die Roaming-Optionen fallen bei Rossmann Mobil und Edeka Mobil identisch aus - sowohl im Preis als auch inhaltlich.

Überblick: Ausgewählte Mobilfunk-Tarife im Vodafone-Netz

  Rossmann Mobil Edeka Mobil
Family&Friends SmartPhone Prepaid
Starterpaket 9,95 9,99
Startguth. 10,00 8,99 10,00
Grundgebühr - 8,99 -
Inklusiv-
Einheiten
- 300
(Min. + SMS)
-
Min. / SMS 0,11 0,09 0,09
Community 0,03 1) Flat -
Mobilbox 0,00
Taktung 60/1 60/1 60/60
Daten 0,24 / MB Flat (Dross.
ab 300 MB)
0,24 / MB
Optionen  
Sprach-
Flatrate
Festnetz: 9,99
Allnet: 19,99
- Festnetz: 9,95
SMS - - Flat: 9,95
Daten-
Flatrate
500 MB: 9,99 Upgr. Opt.
Daten 250: 4,99
150 MB: 4,95
500 MB: 9,95
3 GB: 19,95
Kombi-
Optionen
Comm. Voice &
SMS Flat
: 2,99
Data&SMS: 9,99
Upgr. Opt.
100 Einh.
: 4,99
Comm.-Flat: 2,95
Smart-Opt. 300: 8,95
Ausland EU-Minuten-Paket: 4,99
EU-Daten-Paket: 4,99
EU-Voice: 4,99
EU-Daten: 4,99
Guthaben-
aufladung
Voucher,
Last­schrift (online oder
automatisch)
Voucher,
Last­schrift (SMS,
online oder autom.)
19. Februar 2015, Preise in Euro, ohne Berücksichtigung von Aktionen.
1) Ab 10,00 Euro Aufladung 1 Cent innerhalb der nächsten 30 Tage

Fazit: Spontane Startpaket-Käufe empfehlen sich nicht

Auf den ersten Blick erscheinen die Tarife, die häufig im Kassenbereich der genannten Supermarkt- und Drogerieketten angeboten werden, sehr ähnlich. Die Preise für Tarife und Optionen liegen oft nah beieinander. Schauen Nutzer jedoch genauer hin, zeigen sich teils massive Unterschiede in der Auswahl der zubuchbaren Optionen. Nicht selten ist es entscheidend, ob eine Option auf einen Basis-Tarif gebucht wird oder ob der zur Option scheinbar identische Tarife als eigenständiges Angebot bereits im Startpaket gebucht wird. Hier sollten sich Interessierte also die Frage stellen, wie sie ihren Tarif in Zukunft nutzen möchten.

Roaming-Optionen bieten mittlerweile fast alle Anbieter an. Auch die Möglichkeit der Datenaufladung mittels Reload-Option ist bei vielen gegeben. Ist das Inklusivvolumen verbraucht, kann durch diese für eine feste Summe neues Datenvolumen gebucht werden, sodass Nutzer eine Drosselung auf GPRS-Niveau umgehen. Die maximale Surfgeschwindigkeit liegt durchgehend bei 7,2 MBit/s. Eine Ausnahme macht zur Zeit jedoch E-Plus mit seiner noch bis März andauernden Aktion Highspeed für Jedermann.

Vorsichtig sollten Nutzer sein, wenn es um den Abrechnungstakt der Tarife geht: Die meisten Anbieter setzen auf eine minutengenaue Abrechnung. Es gibt aber auch Tarife, bei denen im 60/1-Takt nach der ersten Minute sekundengenau abgerechnet wird. Bei der Datenabrechnung lohnt ein Blick ins Kleingedruckte. Wird ein Grundtarif beispielsweise in 10-kB-Schritten berechnet, kann es vorkommen, dass bei ausgewählten Optionen auf die Abrechnung in 100-kB-Schritten zurückgegriffen wird.

Am Ende ist es also nicht nur die Entscheidung, in welchem Netz Kunden künftig telefonieren und surfen wollen. Auch die Erweiterungsmöglichkeiten eines Tarifs mittels Optionen sollte nicht unterschätzt werden. Eine Alternative zu den Tarifen aus dem Supermarkt können die klassischen Discounter-Tarife sein. Einen Vergleich der Basis-Tarife der Prepaid-Discounter finden Sie auf unserer Ratgeberseite.

1 2 3
vorherige Seite:

Weitere Tarifvergleiche im Überblick