Kostenkontrolle

Echtes Prepaid: Günstige Tarife in allen Netzen im Überblick

Echte Prepaid-Tarife lassen sich per Guthabenkarte aufladen und bieten volle Kostenkontrolle ohne Angabe von Bankdaten. Günstige Angebote gibt es in allen drei deutschen Netzen. Wir haben attraktive Offerten miteinander verglichen.
AAA
Teilen (68)

Sie sind beliebt, die großen Allnet-Flats und umfangreichen Smartphone-Tarife. Doch gibt es auch heute immer noch Menschen, die lediglich mobil telefonieren und SMS versenden wollen. Für diese Nutzergruppe bieten sich die günstigen Prepaid-Tarife an, bei denen lediglich die Einheiten berechnet werden, die die Nutzer verbrauchen. Eine Grundgebühr oder Mindest­vertrags­laufzeit gibt es nicht.

Bei den weitläufig vermarkteten Prepaid-Tarifen muss aber beachtet werden, dass nicht alles, was Prepaid genannt wird, auch echtes Prepaid ist. Denn bei vielen Angeboten müssen heutzutage Bankdaten hinterlegt werden, über die das Guthaben aufgeladen wird. Echte Prepaid-Tarife ermöglichen hingegen die Aufladung auch über Voucher, die unter anderem in Supermärkten, Tankstellen oder Lotto-Geschäften gekauft werden können. Somit eignen sich die echten Prepaid-Tarife nicht nur für Ausländer, die in Deutschland Urlaub machen, sondern beispielsweise auch für alle diejenigen Nutzer, die ihre Telefon-Kosten genau kontrollieren wollen oder aber aufgrund von Schufa-Einträgen oder dergleichen keinen Vertrag erhalten. Auch für Schulanfänger bieten sich die echten Prepaid-Tarife an.

Echtes Prepaid: Günstige Angebote in allen drei Netzen

Günstige Prepaid-Tarife im ÜberblickGünstige Prepaid-Tarife im Überblick Günstige Prepaid-Angebote gibt es sowohl im Netz von Telefónica (o2 und E-Plus) als auch in den Netzen von Vodafone und der Telekom. Die Minutenpreise beginnen bereits bei sehr günstigen 3 Cent. Durchschnittlich zahlen Nutzer pro Gesprächsminute und SMS jedoch 8 bis 9 Cent. Die Abrechnung der Minuten, SMS oder anderen Leistungen wie Internet erfolgt über das aufgebuchte Guthaben. Auf Wunsch lässt sich auch eine automatische Aufbuchung von Guthaben einrichten, wobei dann allerdings Bankdaten angegeben werden müssen.

Wir haben pro Netz vier günstige und beliebte Tarife auf Basis von echtem Prepaid herausgesucht und in der Tabelle miteinander verglichen.

Günstige Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz

  GALERIAmobil discoTEL Blau Aldi Talk
Prepaid 6 Cent 9 Cent 1) Basis-Tarif
Starterpaket 9,99 9,95 9,99 12,99
Startguthaben 5,00 10,00 10,00 10,00
Minuten 0,05 0,06 0,09 0,03 (Community)
0,11
SMS 0,05 0,06 0,09 0,03 (Community)
0,11
Mobilbox 0,00 0,00 0,00 0,00
Takt 60/60 60/60 60/60 60/1
Internet  
LTE ja ja ja ja
Down- & Upstream
in MBit/s
21,6 / 2,0 21,6 / 11,2 21,6 / 5,76 21,6 / 8,6
Drossel Down/Up
in kBit/s
32 / 32 32 / 32 64 / 64 56 / 56
Kosten pro MB 0,05 0,06 0,24 0,23
Takt 10 kB 10 kB 10 kB 10 kB
Beispiel Daten-Option Data 500: 4,95
Data 1000: 7,95
Data 500: 4,95
Data 1000: 7,95
Surf S (250 MB): 4,99
Surf M (1,25 GB): 9,99
Internet-Flatrate S (300 MB): 3,99
Internet-Flatrate M (750 MB): 6,99
Stand: 13. Juli 2017, Preise in Euro
1) Tarif enthält einen Kosten-Airbag mit einer Grenze von 39 Euro pro Monat.
Mit Minuten- und SMS-Preisen von 3 Cent innerhalb der Community, hat Aldi Talk die günstigsten Verbindungspreise. Hinzu kommt die sekundengenaue Abrechnung, die bei den anderen Anbietern nicht vorhanden ist - hier wird im Minutentakt abgerechnet. Abseits der Community sind die Gesprächskosten mit 11 Cent aber teurer als bei der Konkurrenz. Wollen Nutzer konstant günstige Verbindungspreise, bieten sich die Offerten von GALERIAmobil und discoTEL an, die mit 5 bzw. 6 Cent für Minuten und SMS die günstigsten Angebote in der gesamten Prepaid-Auswahl darstellen.

Mit den Prepaid-Tarifen lässt sich auch im Internet surfen. Dafür werden diverse Optionen zur optionalen Buchung angeboten, die in der Regel eine Laufzeit von 28 bis 30 Tagen haben. Alternativ wird pro Megabyte abgerechnet, wobei auch hier GALERIAmobil und discoTEL am günstigsten sind. Als Beispiel für die angeboten Datenflatrates haben wir die jeweils günstigsten Angebote in der Tabelle verlinkt.

Jeder der vier Anbieter bietet Zugriff auf das LTE-Netz von Telefónica, was in Regionen, in denen das UMTS-Netz schlecht ausgebaut oder schlicht überlastet ist, ein Vorteil sein kann. Im Falle der Buchung einer Daten-Option, bieten die Angebote einen Pluspunkt gegenüber vielen anderen in Deutschland erhältlichen Offerten: Alle vier Tarife kommen ohne Datenautomatik aus. Es erfolgt nach Verbrauch des gebuchten Volumens somit keine kostenpflichtige Daten-Nachbuchung.

Auf der nächsten Seite zeigen wir ausgewählte und günstige Prepaid-Tarife im Netz von Vodafone.

1 2 3 vorletzte
Teilen (68)

Mehr zum Thema Prepaid