Tarif-Hopping

Vorsicht: Garantie-Ende bei Internet-by-Call-Tarifen von Flashnet

Deutliche Erhöhung bei alster24 und easysurf nach Ende der Garantie
AAA
Teilen

Zu Montagnacht erhöht der Internet-Provider Flashnet bei zwei Tarifen, die bislang mit einer Preisgarantie besonders verbraucherfreundlich waren, die Preise deutlich. Gleichzeitig führt der Anbieter aus Gütersloh zwar wieder zwei günstige Einwahl-Tarife mit Preisgarantie ein, verlangt dafür aber vom Nutzer Vorsicht und Mühen, nämlich die rechtzeitige Neukonfiguration der Einwahl-Software.

Garantie läuft aus - neue Garantie kommt

Die Änderungen im einzelnen: Die Preise steigen bei Easysurf Low 1 und im Tarif Garantie 2 von alster24.net auf jeweils teure 9,99 Cent pro Minute. Die bisherigen Preise, die noch bis zum 31. Oktober 23.59 Uhr gelten, liegen bei 0,18 und 0,44 Cent pro Minute. Alle Preise gelten rund um die Uhr und werden im Minutentakt und ohne Einwahlgebühr über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet. Bei Garantie 2 erfolgt die Preiserhöhung übrigens genau mit dem Auslaufen der Preisgarantie, bei Low 1 endete die Garantie bereits am 31. August.

Flashnet will sich freilich nicht aus dem Markt für garantierte Internet-by-Call-Einwahltarife zurückziehen, sondern eher zwischendurch einmal "Kasse machen". Neu im Angebot sind "Beinahe-Kopien" der bisherigen Tarife, namentlich Garantie 3 bei alster24.net und Start 1 bei Easysurf. Die neuen Tarife gleichen den alten hinsichtlich der Preise und Konditionen, unterscheiden sich aber bei der Einwahlnummer.

"Augen auf" bei Internet-by-Call!

Offensichtlich setzt man bei der Finanzierung des aktuellen Geschäftes bei Flashnet nicht nur auf regelmäßige, treue und zufriedene Kunden, sondern hofft eben auch auf jene Kunden, die aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit auch nach Auslaufen der Garantie noch mit dem alten Tarif im Internet surfen und dann kräftig drauf zahlen. Bislang hat der Anbieter immerhin die Fachmedien über die Tarifänderungen zum Ende des Wochenendes informiert, die entsprechenden Tarifseiten auf der Homepage des Anbieters selbst tragen noch keinerlei Hinweise auf die kommende Preiserhöhung bzw. die neuen Angebote mit veränderten Einwahlnummern.

Ebenso liegen uns noch keine Informationen zur Tarifentwicklung der von Avivo garantierten Tarife mit Ablauf zum 31. Oktober vor. Kunden sollten generell in den letzten Tagen vor Auslaufen der Garantie wachsam die Tariftableaus verfolgen und zum Beispiel schon einige Tage vor Gültigkeitsende zu einem neuen Angebot wechseln.

Auf der Suche nach preiswerten und auf Wunsch garantierten Internet-by-Call-Tarifen hilft Ihnen unser Internet-Tarifrechner.

Teilen