Preisvergleich

Stimmts? Preise vom Samsung Galaxy S3 und S4 sollen steigen

Steigen die Preise für das Samsung Galaxy S3 und S4? Laut Online-Händlern: Ja. Doch die beiden ehemaligen Spitzenmodelle reichen vielen Kunden noch immer und sind auch als Neukauf für viele interessant. Wir haben uns bei einem Online-Shop und zwei Preisvergleichern umgesehen und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen (1)

Steigen die Preise des Samsung Galaxy S3 und S4?Steigen die Preise des Samsung Galaxy S3 und S4? Bei uns trudelt eine Pressemitteilung ein - Kernaussage: Die Preise des Samsung Galaxy S3 und Galaxy S4 steigen. Dem wollten wir nachgehen. Also haben wir bei zwei Preisvergleichern nachgesehen, ob der Händler recht hat.

Doch zunächst: Warum sollen eigentlich die Preise steigen? Der Online-Shop 7Mobile schreibt in seiner Pressemitteilung: "In den vergangenen sechs Wochen wurden Händlerrabatte und Werbekostenzuschüsse gekürzt. Seitdem steigen die Endkundenpreise dieser Modelle kontinuierlich, was auch bei 7mobile.de trotz großer Vorräte und günstiger Einkaufskonditionen der Fall ist".

Doch stimmt es tatsächlich, dass die Preise der beiden Smart­phones steigen? Wir haben uns im Internet auf die Suche nach Daten zur Preisentwicklung gemacht. Dabei haben wir die Preisvergleichsseiten Evendi und Idealo sowie den Online-Shop Alternate zu Rate gezogen. Letzterer deswegen, weil er einen Einblick in die Preisentwicklung seiner Produkte gewährt. Dabei konzentrierten wir uns auf die S3- und S4-Modelle mit 16 GB. Die Daten der Preisvergleicher zeigen natürlich den zum jeweiligen Zeitpunkt niedrigsten Preis an - es können also immer wieder andere Händler das günstigste Angebote haben.

Sachlage: Laut Preisvergleichsportalen steigt der Preis vom S3

Wir haben mit dem Samsung Galaxy S3 begonnen. Der Preisvergleicher Evendi zeigt beispielsweise an, dass sich der niedrigste Preis des inzwischen zwei Jahre alten Smart­phones zuletzt erhöht hat. Anfang Mai lag Evendi offenbar ein Preis von unter 200 Euro vor - inzwischen liegt der günstigste Preis bei 239 Euro. Bei vielen Online-Shops kostet das Samsung Galaxy S3 sogar mehr als 260 Euro. Auch bei Idealo bestätigt sich dieser Befund - die Zahlen und Zeiträume sind hier fast identisch.

Evendi - Preisentwicklung des Samsung Galaxy S3Evendi - Preisentwicklung des Samsung Galaxy S3 Ein Blick auf die Entwicklung bei Alternate: Dort lassen sich die Daten bis zum März zurückverfolgen. Damals stand der Preis - wie heute auch - bei rund 280 Euro. Zwischenzeitlich sank der Preis des S3 auf unter 220 Euro. Der (dortige) Tiefstand galt zwischen Anfang und Mitte April. Seither steigt bei Alternate der Preis kontinuierlich.

Lage beim Galaxy S4 nicht ganz so deutlich

Während unsere Recherchen die Zahlen des Online-Händlers im Fall des Galaxy S3 bestätigen, sieht die Lage beim Galaxy S4 etwas anders aus. Hier können wir keinen ganz so deutlichen Trend ablesen - was auch an der grundsätzlich höheren Preisregion des Galaxy S4 liegt. Dort fallen 20 oder 30 Euro weniger ins Gewicht - im Verhältnis zum Gesamtpreis gesehen. Doch der Reihe nach:

Alternate - Preisentwicklung des Samsung Galaxy S4Alternate - Preisentwicklung des Samsung Galaxy S4 Unser erster Stop ist wieder Evendi. Hier geht die Preisentwicklung leicht nach oben: Anfang Mai zeigt Evendi einen Preis von 320 Euro an, der in Schritten bis Ende Mai auf 355 Euro anstieg. Inzwischen ist der Preis wieder auf unter 340 Euro gesunken. Auch bei Idealo ist dieser Trend zu sehen: Zwischen Mitte April und Mitte Mai zeigt unser zweites Vergleichsportal mit kurzen Unterbrechungen nach oben Preise um die 300 Euro an. Danach steigen die Kosten auf jetzt knapp 330 Euro. Idealo zeigt die Preisentwicklung seit Ende März an. In diesem Zeitraum sind die Preise des S4 generell gefallen - erst zuletzt sind sie wieder etwas gestiegen.

Bei Alternate wiederum lag der Preis für ein Galaxy S4 zwischen März und Anfang Mai beinahe durchgängig bei 379 Euro. Seither steigt der Preis auch hier - auf aktuell 409 Euro. Interessant ist bei diesem Händler die 32-GB-Fassung: Diese sinkt kontinuierlich seit Mitte März im Preis - von knapp über 500 Euro auf jetzt 429 Euro.

Tatsächlich: Preiskurve geht aktuell nach oben

Unsere Ergebnisse zeigen: Tatsächlich scheinen derzeit die Preise für das S3 und S4 zu steigen. Das Galaxy S3 ist inzwischen 40 bis 60 Euro teurer als noch vor einem Monat. Dagegen hat sich das Preisniveau des S4 nur leicht um ungefähr 20 Euro erhöht.

Idealo - Preisentwicklung des Samsung Galaxy S4Idealo - Preisentwicklung des Samsung Galaxy S4 Doch wie ratsam ist der Tipp des Online-Händlers, möglichst bald bei einem S3 oder S4 zuzuschlagen? Nun, 7Mobile selbst verlangt recht hohe Preise für die beiden alten Smart­phones: Das S3 kostet dort 254 Euro, das S4 sogar 380 Euro - es gibt deutlich günstigere Angebote. Sollten aber die Informationen von 7Mobile richtig sein, dass Samsung Händlerrabatte streicht, dürften die Preise erst einmal nicht weiter fallen - vielleicht sogar weiter steigen.

Ob es sich aber wirklich lohnt, in Zeiten von steigenden Preisen zu kaufen, nur weil die Preise noch höher sein könnten, muss jeder für sich selbst entscheiden. Zu erwarten sind bei beiden Smart­phones aber auf lange Sicht dennoch sinkende Preise - und sei es nur wegen Sonderrabatten und Aktionspreisen bei einzelnen Händlern.

In der Bildergalerie haben wir Screenshots der Preisentwicklungen bei Alternate, Idealo und Evendi hinterlegt - natürlich sowohl für das S3 als auch das S4.

Samsung Galaxy S3 und S4: Immer noch alltagstaugliche Leistung

Ohne Zweifel handelt es sich um zwei sehr gute Smart­phones, die auch heute noch für die meisten Alltags-Aufgaben gewappnet sind. Insofern sind beide Smart­phones noch immer gute Alternativen für einen Neukauf. Das Galaxy S3 wird allerdings kaum mehr Android-Updates erhalten.

In unseren Tests schnitten sowohl das Samsung Galaxy S3 als auch das Galaxy S4 sehr gut ab.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Samsung