Neues Modell

PocketBook Basic 2: eReader mit schnellerem Prozessor, mehr Speicher und WLAN

PocketBook hat mit dem Basic 2 das Nachfolgemodell seines Einstiegs-E-Book-Readers vorgestellt. Das Lesegerät ist schneller als der Vorgänger, hat einen doppelt so großen Speicher und bietet WLAN. Anfang Februar soll der Basic 2 für 69 Euro auf den Markt kommen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

PocketBook hat mit dem Basic 2 eine über­arbeitete Version seines bekannten Einsteiger-eReaders vorge­stellt. Bei dem neuen Modell wurde im Vergleich zum Vorgänger Basic New nicht nur die Hardware-Ausstattung verbessert, das Lesegerät besitzt nun auch ein WLAN-Modul für das kabellose Herunter­laden von E-Books. Der PocketBook Basic 2 soll Anfang Februar zu einer unver­bindlichen Preis­empfehlung von 69 Euro auf den Markt kommen.

Schnellerer Prozessor, mehr Speicher und WLAN

PocketBook Basic 2: E-Book-Reader mit schnellerem Prozessor, mehr Speicher und WLANPocketBook Basic 2 in weißer Version Der E-Book-Reader Basic 2 bietet eine solide Ausstattung zu einem guten Preis. Nutzer, die sich für den neuen PocketBook-eReader entscheiden, müssen allerdings auf die von den aktuellen Topgeräten bekannten Highlights wie die Beleuchtung des Displays, die Bedienung über den Touch­screen und ein UMTS-Modul verzichten. Statt­dessen kann der Basic 2 als ein grund­solides Lesegerät bezeichnet werden, das sich vor allem für E-Book-Reader-Neulinge eignet.

PocketBook hat bei seinem zweiten Basic-Modell vor allem an der Hardware geschraubt, was den Neuling spürbar schneller machen sollte als den Vorgänger. Das Lesegerät besitzt im Vergleich zum Basic nun nicht nur einen 200 MHz schnelleren Prozessor und einen doppelt so großen Arbeits­speicher, auch die Kapazität des Akkus bietet mit 1 300 mAh nun 300 mAh mehr als bisher. Erweitert wurde auch der interne Speicher: Statt 2 GB bietet das Gerät nun 4 GB. Wie bisher lässt sich der Speicher via microSD-Karte um zusätzliche 32 GB vergrößern.

Ein wirklicher Vorteil gegenüber dem PocketBook Basic ist jedoch das WLAN-Modul nach Standard b/g/n, das der Basic 2 nun mitbringt. Mit ihm lassen sich E-Books direkt aus dem Internet auf das Lesegerät laden. Anders als bei den Kindle von Amazon stehen Nutzern zum Kauf dabei verschiedene Stores zur Auswahl, da der PocketBook Basic 2 eine Vielzahl an Formaten unterstützt. Dargestellt werden können E-Books beispiels­weise in den Formaten PDF und ePub sowohl mit als auch ohne DRM, DOC, RTF, txt, HTML sowie mobi.

Steuerung nur via Buttons möglich

PocketBook Basic 2: E-Book-Reader mit schnellerem Prozessor, mehr Speicher und WLANNeuer PocketBook Basic 2 Für ermüdungs­freies Lesen wurde der PocketBook Basic zwei mit einem 6 Zoll großen eInk-Display ausge­stattet, das 600 mal 800 Pixel auflöst und das E-Books sehr papiernah und vor allem blend­frei darstellt. Das Design des Lesegeräts hat sich hingegen nicht verändert. Der neue eReader zeigt sich wie das alte Modell im bekannten grauen bzw. weißen Gewand mit einem prominenten runden Fünf-Wege-Button unter dem Display. Über diesen Button sowie jeweils einen links und rechts von diesem angebrachten Knopf zum Navigieren nach oben und unten wird der E-Book-Reader gesteuert, einen Touch­screen gibt es nicht.

Alternative E-Book-Reader haben wir auf einer Übersichtsseite zu den Lesegeräten gelistet. Was Sie bei den verschiedenen Formaten beachten müssen, haben wir in einem Ratgeber zu ePub, mobi und Co. für Sie zusammengefasst.

Teilen