Mobilität

PKW: Vernetzung birgt Risiken

Airbags, ESP und Fahrhilfen: Autos werden immer sicherer. Doch während Fahrgäste bei Unfällen dank moderner Technik weniger Schaden erleiden, nimmt die Bedrohung durch die fortwährende Vernetzung der PKWs zu.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (1)

Kaum ein Neuwagen kommt heute ohne irgendeine Netz-Schnittstelle auf den Markt. Einige Hersteller treiben es auf die Spitze und vermarkten ihre Karossen über die integrierten Assistenzsysteme und die ständige Internetanbindung.

Smarte Mobilität birgt Sicherheitsrisiken

Die Vernetzung von Fahrzeugen ist Segen und Fluch zugleich: Auf der einen Seite sorgen Innovationen für mehr Komfort beim Fahren, auf der anderen Seite steigt dadurch das Gefahrenpotenzial durch Hacks. Mit dem automatischen Notrufsystem "E-Call", das ab 2018 für Neuwagen verpflichtend ist, könnte sich dieser Trend weiter verstärken.

IT-Experten werden zu "Hackern"

Mobile ZukunftMobile Zukunft: Segen oder Fluch? Wie man als Hersteller konkreten Bedrohnungsszenarien begegnet, möchte die Sicherheitsfirma BT mit ihrem "Assure Ethical Hacking for Vehicles"-Programm aufzeigen. Dazu versetzen sich BT-Mitarbeiter in die Rolle von Hackern und stellen typische Angriffe nach. So werden etwa alle Funk- und Hardware-Schnittstellen eines Autos auf Sicherheitslücken getestet: Bluetooth, USB-Ports etc. Die Firma verspricht, bei ihrem Service auch alle externen Systeme in den Prüfprozess einzubeziehen. Die Ergebnisse werden im Anschluss an den PKW-Hersteller weitergegeben, der die gefundenen Probleme dann beheben kann.

Virus per Elektro-Ladestation

Hubertus von Roenne, ein führender BT-Mitarbeiter, schildert einen außergewöhnlichen Fall von Auto-Hacking: "Es (ist) beispielsweise schon vorgekommen, dass Elektroautos über Ladestationen mit Schadsoftware infiziert wurden". Abseits dieses kuriosen Beispiels sind vor allem Laptops von Wartungstechnikern eine potenzielle Gefahrenquelle, mit denen manipulierte Konfigurationseinstellungen oder Viren ihren Weg in das PKW-Ökosystem finden können.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Auto