Neuigkeiten zum Pixel 4

Gerücht: Pixel 4 (XL): Details zu Größe und Display

Einem Tipp­geber zufolge könnten Pixel 4 und Pixel 4 XL ein effi­zien­teres Gehäu­sede­sign haben. Aller­dings scheint es eine deut­liche Erhö­hung bei der Haupt­kamera zu geben.
AAA
Teilen (3)

Ein knappes Vier­teljahr werden sich Smart­phone-Fans noch bis zur Vorstel­lung des Google Pixel 4 und Google Pixel 4 XL gedulden müssen, dennoch brodelt die Gerüch­teküche heiß. Ein gut infor­mierter Bran­chen­insider teilte kürz­lich Details zu den Abmes­sungen und Bild­schirm­diago­nalen des Duos. Das Pixel 4 soll mit einem zwischen 5,6 und 5,8 Zoll messenden Display und das Pixel 4 XL mit einer zwischen 6,2 und 6,4 Zoll großen Anzeige erscheinen. Einen Kame­rabu­ckel scheint es zu geben, wodurch die Smart­phones recht dick werden könnten.

Pixel 4 (XL) – wie hand­lich sind die Google-Tele­fone?

Das Pixel 4 (XL) könnte eine merklich hervorstehende Kamera habenDas Pixel 4 (XL) könnte eine merklich hervorstehende Kamera haben Steve Hemmer­stoffer alias @OnLeaks ist ein Jour­nalist mit weit­reichenden Kontakten inner­halb der Mobil­funk­branche, wenn er etwas berichtet, treffen die Angaben meist zu. Am heutigen Dienstag postete er auf Twitter einen Beitrag mit weiter­führenden Infor­mationen zu den nahenden Pixel-Tele­fonen. In puncto Gehäu­sege­stal­tung scheinen Pixel 4 und Pixel 4 XL etwas effi­zienter als ihre Vorgänger zu werden. Mit angeb­lichen 147 x 68,9 x 8,2 mm würde das Pixel 4 in die Fußstapfen des Pixel 3 mit seinen 145,6 x 68,2 x 7,9 mm treten, aber besten­falls ein 5,8 Zoll anstatt 5,5 Zoll großes Display bieten. Die Phablet-Ausgabe Pixel  4 XL kommt Hemmer­stoffer zufolge auf 160,4 x 75,2 x 8,2 mm, dem gegen­über stehen 158 x 76,7 x 7,9 mm des Pixel 3 XL. Bei der Bild­schirm­diago­nale könnte es entweder auf 6,4 Zoll hoch oder auf 6,2 Zoll herun­tergehen, ein Still­stand bei 6,3 Zoll ist aller­dings eben­falls nicht ausge­schlossen.

Und täglich grüßt der Kame­rabu­ckel

Datenblätter

Das Pixel 4 (XL) wird das erste Smart­phone des Unter­nehmens mit einem Multi-Kamera-Setup an der Rück­seite. Einem von Google selbst veröf­fent­lichten Foto nach zu urteilen, sind hinten zwei Haupt­kameras nebst diversen Sensoren und einem LED-Blitz vorzu­finden. Dieses Kamera-Upgrade könnte die ohnehin schon gute Bild­qualität der Pixel-Mobil­geräte noch­mals stei­gern. Die Kehr­seite der Medaille ist ein recht üppiger Kame­rabu­ckel. An der Stelle der Foto­appa­rate ändert sich die Dicke des Handys von 8,2 mm auf 9,3 mm.

Die Vorstel­lung von Pixel 4 und Pixel 4 XL wird im Oktober 2019 erwartet.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Gerücht