Wechsel

Phone House: Vodafone-Kunden wechseln zum Netzbetreiber

Tarife bleiben erhalten, kostenlose Kunden-Hotline

Der vom heutigen Telekom-CEO René Obermann unter dem Namen ABC-Telecom, später Hutchison, gegründete Service-Provider mit dem heutigen Namen The Phone House in Münster setzt seinen Umbau vom Service-Provider zum Service-Retailer fort.

Dabei werden alle Mobilfunk-Kunden des Service-Providers sukzessive zum Original-Netzbetreiber übertragen. Diese Möglichkeit ist in den AGB aller Service-Provider generell enthalten und war ursprünglich dafür gedacht, um die Mobilfunk-Versorgung für Kunden von Anbietern sicherzustellen, die zum Beispiel aus wirtschaftlichen Gründen ihren Dienst aufgeben. Sie gilt auch, wenn der Provider freiwillig sein Geschäftsmodell ändert.

Nach Wechsel der T-Mobile-Kunden folgt nun Vodafone

The Phone House Der Münsteraner Service-Provider ändert sein Geschäftsmodell.
Bild: The Phone House
Nach der erfolgreich abgeschlossenen Umstellung von der T-Mobile Kunden von Phonehouse sind nun die Kunden im Netz von Vodafone dran. Ab dem 14. August werden sie phasenweise von The Phone House angeschrieben und über den Wechsel informiert. Der neue "Gastgeber" Vodafone hat in seinem Info-System bereits das Info-Dokument 542 bereitgestellt, das viele Detailfragen beantwortet.

Kostenlose Hotline für Fragen zur Umstellung

Durch die Umstellung des Mobilfunkvertrages von The Phone House auf Vodafone (Original) profitieren die Kunden ab dem Tag der Umstellung von den Vorteilen beider Anbieter: Die kostenlose Vodafone-Kundenbetreuung (von der eigenen Karte unter der Kurzwahl 1212 oder aus allen Netzen unter 0800-1721212), das komplette Angebot aller Vodafone-Tarife und -Tarifoptionen sowie die gesamte Handy-Auswahl von The Phone House. Bei Fragen zum Handy steht die Kundenbetreuung von The Phonehouse unter 0800-5070 507 kostenlos Rede und Antwort.

Mit dem Übergang des Mobilfunkvertrages von The Phone House zu Vodafone wird man direkter Kunde der Vodafone D2 GmbH, von der dann auch die nächste Rechnung kommen wird. Am Morgen der Umstellung erhält der Kunde eine Begrüßungs-SMS mit der Bitte, sein Handy kurz aus- und wieder einzuschalten. Das ist notwendig, um die Einstellungen des Handys für Vodafone zu aktualisieren.

Kunden behalten bei The Phone House gebuchte Tarife

Die neuen Direkt-Kunden von Vodafone telefonieren weiter im gebuchten Tarif und nutzen alle Vodafone-Services wie bisher, es ändert sich nahezu nichts, nur die Namen und die Darstellung der gebuchten Tarife und Services könnten auf der neuen Rechnung in Details abweichen. Auch die monatliche Abbuchung vom Bankkonto läuft automatisch weiter.

Bei der nächsten Vertragsverlängerung kann der Kunde aus dem Tarifangebot von Vodafone wählen, bzw. im Phonehouse-Laden ein Handy seiner Wahl aussuchen und dann je nach Angebot eine einmalige Zuzahlung leisten.

Die neue Vodafone-Kundennummer wird etwa einen Tag nach der Umstellung per SMS übermittelt und findet sich auch auf der neuen Vodafone-Rechnung. Phonehouse teilt seinen ehemaligen Kunden mit, wie sie zum neuen Vodafone-Kundenkennwort kommen. Zusätzlich wird die Online-Anmeldung unter www.vodafone.de/meinvodafone empfohlen.