Ethno-Discounter

TalkTiger: Neue Prepaidkarte für günstige Auslandsgespräche

The-Phone-House-Marke belohnt Aufladungen mit Bonus-Guthaben

The Phone House hat mit TalkTiger [Link entfernt] eine neue Prepaidkarte im E-Plus-Netz aufgelegt, die sich vor allem an Kunden richtet, die mit dem Handy günstig von Deutschland ins Ausland telefonieren wollen. Die Anschaffung der SIM-Karte ist vergleichsweise günstig: Das Starterset ist für 3,95 Euro erhältlich, das Startguthaben beträgt 1 Euro.

Der Anbieter wirbt mit Auslandsgesprächen zu Minutenpreisen ab rechnerisch 4,7 Cent. Dieser Preis kommt allerdings nur zustande, wenn die Kunden ihr Guthaben um 50 Euro aufladen. Wer sein Guthaben um 50 Euro aufstockt, bekommt bei TalkTiger 20 Euro Bonus. Lädt man 15 oder 25 Euro auf, so liegt der Bonus lediglich bei 5 Euro. Zudem fallen bei Auslandsgesprächen 19 Cent Verbindungsgebühren an.

Gesprächspreise innerhalb Deutschlands ab 12,8 Cent

Innerhalb Deutschland gibt es diesen Zuschlag pro Gespräch nicht. The Phone House wirbt mit einem Minutenpreis ab 12,8 Cent in alle deutschen Netze. Auch dieser Preis ergibt sich ausschließlich durch den Bonus bei 50 Euro Aufladung. Ohne Bonus liegt der Minutenpreis bei weniger günstigen 18 Cent.

Gespräche zu anderen TalkTiger-Nutzern kosten ohne Bonus 6 Cent pro Minute. Eine SMS in alle Handynetze weltweit lässt sich für 19 Cent verschicken. Der mobile Internet-Zugang über GPRS und UMTS kostet innerhalb Deutschlands 45 Cent je übertragenem Megabyte bei Abrechnung in 100-kB-Schritten. Vergleichsweise teuer ist der Versand einer MMS. Hierfür zieht The Phone House 45 Cent vom Guthaben auf der Prepaidkarte ab.

Keine Sonderkonditionen für Roaming-Gespräche

Keine Vergünstigungen gibt es bei TalkTiger beim International Roaming. So gilt innerhalb der EU der regulierte Tarif von 51 Cent pro Minute für abgehende Gespräche und minütlich 22 Cent für eingehende Anrufe. Eine SMS kann für 13 Cent verschickt werden. Eine Übersicht zu allen Preisen ist auf der Homepage [Link entfernt] der neuen Discount-Marke zu finden.

Wie The Phone House weiter mitteilt, wird der neue Tarif in Kooperation mit der International Prepay Solution AG (IPS) realisiert. Aufladungen sind mit MobileWorld-Vouchern möglich, die es nach Angaben des Anbieters derzeit an mehr als 35 000 Verkaufsstellen wie Tankstellen, Call-Shops, Internet-Cafés, Kiosks und The Phone House Shops gibt.