Callback/Callthrough

PeterZahlt.de: Einige Auslandsziele deutlich teurer geworden

Nach seinem Start war der Dienst PeterZahlt.de noch revolutionär, mittlerweile sind die Preise kräftig gestiegen. Der Callthrough- und Callback-Dienst ist nicht mehr zu allen Auslandszielen interessant.
AAA
Teilen (5)

Es gab Zeiten, in denen Auslandstelefonate vom Handy aus sehr teuer waren. Obwohl die Tarife der Provider zum Teil über die Jahre günstiger geworden sind, bleibt es trotz EU-Roamings so, dass für ein Handy-Telefonat von Deutschland ins Ausland der Tarif eines Auslandstelefonats bezahlt werden muss.

Der 2006 gestartete Dienst PeterZahlt.de bot zunächst kostenfreie oder sehr günstige Telefonat ins deutsche Festnetz und in die Festnetze einiger Auslandsziele. Ein Jahr nach dem Start kamen Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze hinzu. Oft war dies aber auf einige Aktionstage beschränkt oder das Telefonat durfte nur 30 Sekunden dauern.

Unter dem Namen "CheapCalls" wurde später eine Smartphone-App kreiert, doch nach dem Aus des damaligen Besitzers 118000 AG wechselte PeterZahlt.de den Besitzer. Seit 2011 gab es vermehrt kostenpflichtige Auslandsziele und seit 2012 sind nur noch Inlandsgespräche kostenlos.

Insbesondere Auslandstelefonate zu Handynummern teurer geworden

PeterZahlt.de ist teurer gewordenPeterZahlt.de ist teurer geworden Bei einem Blick auf die aktuelle PeterZahlt.de-Preisliste für den Callthrough-Tarif ist zu sehen, dass zahlreiche Auslandsziele in der vergangenen Zeit teurer geworden sind.

In die USA werden pro Minute statt bisher 1,6 Cent mittlerweile 2,7 Cent berechnet. Recht hoch ist der Sprung bei Telefonaten in die Türkei: Bislang wurden 3,5 Cent ins türkische Festnetz sowie 13,9 Cent in die dortigen Mobilfunknetze abgerechnet. Nun verlangt PeterZahlt.de 5,5 Cent ins Festnetz und 23,5 Cent in die türkischen Mobilfunknetze.

Eine Minute ins Festnetz der Schweiz kostet statt 1,7 Cent nun 2,9 Cent, in die dortigen Mobilfunknetze werden statt 15,5 Cent Minutenpreis nun 26,3 Cent berechnet. Nach Großbritannien wird statt für 1,1 Cent (Festnetz)/3,5 Cent nun für 1,8 Cent (Festnetz)/6,0 Cent (Mobilfunk) telefoniert. Es ist also festzustellen, dass insbesondere die Preise zu Mobilfunkanschlüssen im Ausland stark gestiegen sind.

Noch recht günstig telefoniert werden kann mit PeterZahlt.de Callthrough nach China für 1,3 Cent (Festnetz und Mobilfunk), auch Großbritannien Festnetz ist mit 1,8 Cent noch recht günstig. Ansonsten liegen auch im Festnetz so gut wie alle Minutenpreise mittlerweile über 2 Cent.

Es gibt nach wie vor mehrere technische Möglichkeiten, auch ohne Call by Call günstig ins Ausland zu telefonieren, beispielsweise vom Kabel-Internet-Anschluss oder vom Handy aus. Alle Möglichkeiten haben wir in unserem Ratgeber zu günstigen Auslandstelefonaten erwähnt. Wie die Preise von PeterZahlt.de im Vergleich mit der Konkurrenz abschneiden, können Sie in unserem Tarifvergleich für Callback und Callthrough ermitteln.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Auslandstelefonate