Zähler

Pebble mit Countdown auf der Webseite: Neue Smartwatch am Dienstag?

Auf der Webseite der Pebble Smartwatch ist derzeit ein Countdown zu sehen, der auf neue Produkte hinweisen könnte. In unserer Meldung erfahren Sie, was über das nächste Modell der Handy-Uhr für iPhone und Android bereits bekannt ist.

Countdown für die nächste Pebble Smartwatch? Countdown für die nächste Pebble Smartwatch?
Screenshot: teltarif.de
Die Pebble Smartwatch gehört zu den wenigen Wearables, die bislang bereits wirklich erfolgreich waren. Das amerikanische Unternehmen vermeldete erst kürzlich die Einmillionste Handy-Uhr sowie große Pläne für das Jahr 2015. Ein Countdown auf der Webseite des Herstellers [Link entfernt] deutet nun darauf hin, dass Pebble am kommenden Dienstag, 24. Februar, Neuheiten verkündet. Interessenten haben die Möglichkeit, sich in einen E-Mail-Verteiler eintragen zu lassen, um möglichst frühzeitig über die Neuheiten informiert zu werden.

Im Internet überschlagen sich bereits Berichte über eine neue Version der Pebble Smartwatch. Planungen für eine neue Uhr hatte Pebble bereits bestätigt und schon zum Jahreswechsel machten Gerüchte die Runde, dass das Gadget im Februar veröffentlicht werden könnte. Seit der Markteinführung der Pebble Steel ist immerhin bereits ein Jahr vergangen, so dass es durchaus an der Zeit für einen Nachfolger wäre.

Erste Details zur "Pebble 3"

Countdown für die nächste Pebble Smartwatch? Countdown für die nächste Pebble Smartwatch?
Screenshot: teltarif.de
Einem Bericht von Android Central zufolge wird die Uhr ein dünneres Design bekommen, aber ein wenig breiter als die Vorgänger werden. Dazu sei ein Farb-Display geplant. Dabei setzt Pebble aber weiterhin auf die E-Paper-Technik, denn die von den bisherigen Handy-Uhren des Herstellers bekannte lange Akku-Ausdauer soll auch beim neuen Modell erhalten bleiben.

Wie es im Bericht weiter heißt, soll die Pebble Smartwatch der dritten Generation auch ein Mikrofon bekommen. Welche Features damit möglich sein werden, ist nicht bekannt. Auf einen Touchscreen verzichtet der Hersteller aber auch bei seinem neuen Uhren-Modell, so dass die Steuerung weiterhin über seitlich angebrachte Tasten erfolgt - oder eben über das Mikrofon, falls eine Sprachsteuerung implementiert wird.

Neue Pebble-Software von webOS-Entwicklern

Pebble hatte darüber hinaus für dieses Jahr auch ein neues Betriebssystem angekündigt. Branchenberichten zufolge arbeiten daran unter anderem ehemalige Programmierer des webOS-Projekts von Palm. Denkbar wäre, dass die neue Uhr auch gleich mit der aktuellen Firmware ausgestattet wird. Dabei bleibt es unklar, ob sich auch die bisherigen Pebble-Uhren auf die neue Software aktualisieren lassen.

Erst Ende vergangenen Jahres hatte der Anbieter die Unterstützung für Android-Wear-Benachrichtigungen eingeführt, die vor wenigen Tagen die Beta-Phase verlassen hat und demnach nun für die Allgemeinheit zur Verfügung steht. Das Antworten auf eingehende Mitteilungen ist aber nur mit wenigen vorgefertigten Texten möglich.

Mehr zum Thema Smartwatch (Handy-Uhr)