Abverkauf

Pebble Smartwatch für iPhone und Android jetzt für 99 Euro erhältlich

Die Pebble Smartwatch kann direkt beim Hersteller jetzt für 99 Euro bestellt werden. Trotz neuer Modelle gehört die Handy-Uhr nicht zum alten Eisen. In unserer Meldung erfahren Sie, welche Software-Features der neuen Pebble-Generation auch auf die älteren Uhren kommen.

Pebble Smartwatch für 99 Euro Pebble Smartwatch für 99 Euro
Screenshot: teltarif.de
Mit Pebble Time und Pebble Time Steel hat der amerikanische Smartwatch-Hersteller auf Kickstarter alle Rekorde gebrochen. Mehr als 20 Millionen Dollar kamen im Rahmen der Kampagne zustande. Ab Mai sollen die ersten Handy-Uhren der neuen Generation ausgeliefert werden, die es gleich in zwei verschiedenen Versionen geben wird.

Datenblätter

Auch die Pebble Smartwatch der ersten Generation gehört noch lange nicht zum alten Eisen, schließlich hat der Hersteller angekündigt, wesentliche Features der neuen Uhren auch auf die Pebble Classic zu bringen. Dazu gehört beispielsweise eine Timeline für eingegangene Benachrichtigungen.

Pebble Smartwatch für 99 Euro Pebble Smartwatch für 99 Euro
Screenshot: teltarif.de
Nun hat der Hersteller den Verkaufspreis der Pebble Smartwatch für deutsche Kunden auf 99 Euro gesenkt. Offenbar sollen so die Restbestände der Uhr abgebaut werden. In den USA liegt der Verkaufspreis schon seit geraumer Zeit bei 99 Dollar. Amazon, das die Pebble ebenfalls direkt vom Hersteller liefert, verlangt derzeit noch rund 127 Euro - je nach gewählter Farbe.

Pebble Steel für 199 Euro im Angebot

Die Pebble Steel ist direkt beim Hersteller für 199 Euro erhältlich. Auch Amazon listet die Smartwatch für knapp unter 200 Euro, während die für Deutschland gültigen Preise von Pebble Time und Pebble Time Steel noch nicht bekannt sind. Aktuell können sich Interessenten in einen E-Mail-Verteiler eintragen lassen, um darüber informiert zu werden, wenn die neuen Pebble-Varianten verfügbar sind.

Besonderheit aller Pebble-Uhren ist die im Vergleich zu anderen Smartwatches hohe Akku-Laufzeit von fünf bis zehn Tagen - je nach Modell. Möglich macht dies die stromsparende ePaper-Display-Technik, auf die Pebble auch bei seiner neuen Smartwatch-Generation setzt. Dazu kommt die offizielle Unterstützung sowohl für das Apple iPhone als auch für Smartphones, die auf dem Android-Betriebssystem basieren.

Inoffizielle Apps sorgen dafür, dass sich die Pebble Smartwatch auch mit Blackberry-Smartphones gut nutzen lässt. Lediglich Windows-Phone-Besitzer bleiben derzeit außen vor, nachdem sich Pebble gegen die Veröffentlichung einer dazu erforderlichen App ausgesprochen hat, obwohl Microsoft diese bereits fertig entwickelt hatte.

Mehr zum Thema Smartwatch (Handy-Uhr)