Pearl

Neues DAB+-Küchen-Unterbauradio bei Pearl

Pearl hat mit dem Küchen­radio VR-Radio DOR-130 seine Palette an Digi­tal­radios erwei­tert. Das Unterbau-Radio hat aber nicht nur Stärken.

Der Versand­händler Pearl hat mit dem Unterbau-Küchen­radio VR-Radio DOR-130 seine Palette an Digi­tal­radios erwei­tert. Es handelt sich hierbei um ein Stereo-Modell, dessen einge­baute Boxen 2 mal 2 Watt Leis­tung (RMS) liefern. Wer das Radio nicht unter einem Schrank montieren möchte, kann auch den mitge­lie­ferten Standfuß nutzen und es aufstellen.

Manko: Keine Blue­tooth-Funk­tion

Das VR-Radio DOR-130 Das VR-Radio DOR-130
Foto: Pearl/VR-Radio
Das Modell bietet Radio­emp­fang über UKW (mit RDS-Funk­tion) und DAB+. Für den Empfang sorgt eine Wurf­antenne, was gerade beim DAB+-Empfang in bisher unzu­rei­chend versorgten Regionen eher subop­timal ist.

Je 20 Favo­riten lassen sich abspei­chern. Eher eine Schwäche ist die fehlende Blue­tooth-Funk­tion, die heute bei den meisten neuen Digi­tal­radio-Modellen Stan­dard ist. Immerhin hat der Nutzer die Möglich­keit per AUX (3,5 mm Klinke) ein internes Gerät wie ein Smart­phone oder einen MP3-Player anzu­schließen.

Beim Display handelt es sich um ein einfa­ches mit Text­anzeige und um kein Farb­dis­play, das auch Slide­shows anzeigen kann.

Timer und Alarm zum Einsatz in der Küche

Speziell für den Einsatz in der Küche bietet das VR-Radio DOR-130 einen Dual-Timer, dabei lassen sich zwei Count­down-Timer gleich­zeitig einstellen (Timer 1: in 1-Minuten-Schritten bis 3 Stunden und 59 Minuten, Timer 2 in 5-Minuten-Schritten bis 3 Stunden und 55 Minuten) Ferner bietet die Dual-Alarm-Funk­tion zwei Weck­zeiten inklu­sive einer Schlummer-Funk­tion (Snooze). Damit eignet sich das Modell nicht nur als Unterbau-Radio in der Küche, sondern auch im Schlaf­zimmer.

Prak­tisch ist das zuschalt­bare LED-Licht an der Unter­seite: Hier­über sind zwei Hellig­keits-Stufen wählbar, und eine zusätz­liche Küchen­leuchte ist nicht erfor­der­lich. Das Licht schaltet sich nach zwei Stunden auto­matisch wieder aus, sofern die Funk­tion nicht manuell deak­tiviert wird.

Die Strom­ver­sor­gung erfolgt über das Netz­teil, das Gerät bietet zudem eine Strom­aus­fall-Siche­rung über zwei Batte­rien des Typs AA/Mignon, die nicht zum Liefer­umfang gehören.

Die Maße des Radios betragen 25,8 mal 14,5 mal 4,8 cm, das Modell wiegt 742 Gramm.

Aufgrund fehlender Features kein Schnäpp­chen

Mit dem Verkaufs­preis von rund 47 Euro liegt das Radio im Mittel­feld, ange­sichts doch einiger fehlender Features kann das nicht als Schnäpp­chen bezeichnet werden.

In einem weiteren Text geht es um die Pläne des WDR beim Digi­tal­radio DAB+.

Mehr zum Thema DAB+