Off-Road

Pearl Touchlet X5.Outdoor: Das 7-Zoll-Tablet im Test

Spritzwasserschutz, Aufprallschutz und Android 4.0 für unter 170 Euro
Von Paulina Gesikowski
AAA
Teilen (2)

Der Versandhändler Pearl hat sein auf dem Betriebs­system Android basie­rendes 7-Zoll-Tablet, das Touchlet X5, bisher in zwei weiteren Ausführungen für unterschiedliche Nutzungs­szenarien herausgebracht. Die Variante mit eingebautem DVB-T richtet sich an Freunde des mobilen Fernsehens, während das Touchlet X5.Outdoor als unverwüstlicher Beglei­ter für Freizeit, Hobby und Beruf dienen soll. Selbst den Gefahren auf einer Bau­stelle soll das Gerät standhalten.

PEARL Touchlet X5.O

Im Handy-Bereich ist die Auswahl an wasserdichten und robusten Geräten sehr vielfältig. Auch schicke und dennoch widerstands­fähige Smartphones sind vermehrt zu finden. Der Tablet-Markt bringt derzeit nicht annähernd eine solche Auswahl an Outdoor-Geräten. Outdoor-Tablets richten sich derzeit noch hauptsächlich an den Business-Einsatz, entsprechend gestaltet sich auch die Preis­struktur. Pearl hingegen bietet das nach IP7 zertifizierte Touchlet für 169,90 Euro an. Wir haben getestet, wie unverwüstlich dieses Outdoor-Tablet wirklich ist und wieviel für diesen niedrigen Preis erwartet werden kann.

Verschraubtes Kunststoffgehäuse mit gesicherten Anschlüssen

Pearl Touchlet X5.OutdoorDas Pearl Touchlet X5.Outdoor mit
Aufprallschutz und IP7
Optisch ist das Touchlet X5.Outdoor eindeutig als Modell für den Außen­einsatz erkennbar. Das Gehäuse des Tablets besteht nicht aus einem Guss, sondern ist aus mehreren Teilen im wahrsten Sinne zusammen­geschraubt. Die Schrauben sind an den gelben Seiten und der geriffelten schwarzen Unterseite deutlich zu erkennen. Mit einer Dicke von 18 Millimeter und der großzügigen Umrandung des Displays wirkt das Touchlet sehr mächtig. Nimmt man das Gerät in die Hand, wird der Eindruck sofort bestätigt. Mit knapp 460 Gramm ist das Touchlet kein Leichtgewicht. Sofern das Tablet dadurch ausreichend vor Schäden gesichert ist, kann dies in Kauf genommen werden.

Pearl Touchlet X5.OutdoorDie Anschlüsse sind durch Kappen geschützt Die Anschlüsse sind unter zwei Klappen versteckt und somit vor äußeren Einflüssen geschützt. Eine Klappe verbirgt einen microSD-Slot für eine Speicher­erweiterung um bis zu 32 GB und die 3,5-Millimeter-Klinken­buchse, die Schnitt­stellen für Mini-USB, Mini-HDMI und der Anschluss für das Netzteil liegen unter der zweiten Abdeckung. Die Bedienung der physikalischen Tasten an dem Gerät ist geringfügig schwerfällig.

Geringe und grobkörnige Displayauflösung

Das 5-Punkt-Multitouch-Display des Tablets ist etwa zwei Millimeter in das dicke Gehäuse eingelassen. Dies mag zwar ein zusätzlicher Schutz sein, die Anzeige ist auf die gesamte Displaygröße ausgerichtet, so dass die am Rand ausgerichteten Steuer­elemente dadurch nicht ganz einfach zu erreichen. Hier kommen dem Nutzer die drei Tasten für die Befehle Zurück, Home und Menü zu Gute. Bei der Display-Auflösung hätte Pearl noch einige Pixel drauflegen können. Eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel bei einem 7 Zoll großen Display klingt nicht nur wenig, sondern äußert sich auch in einer sehr grob­körnigen Darstellung.

Wie bereits beim Ursprungs-Tochlet X5 läuft auch die Outdoor-Variante unter Android Ice Cream Sandwich in der Version 4.0.4. Für den Antrieb sorgt ein Cortex A8 Chip des Herstellers ARM. Diesem 1-GHz-Single-Core-Prozessor stehen 512 MB DDR3 zur Seite. In der Praxis macht sich die schwache Prozessor­leistung deutlich bemerkbar. Die Reaktions­zeiten, wie etwa beim Wechsel vom Hoch- zum Querformat, das Öffnen und Ausführen von einfachen Programmen oder Scrollen im Menü , weisen leichte Verzögerungen auf.

Pearl bezeichnet das Touchlet X5.Outdoor als einen unver­wüstlichen Begleiter. Selbst das Überrollen eines Fahrzeugs soll das Gerät überstehen. Diesen Spaß wollten wir uns nicht entgehen lassen. Wie widerstands­fähig das Tablet wirklich ist, lesen Sie auf der folgenden Seite.

1 2 letzte Seite
Teilen (2)

Weitere Tablet-Tests bei teltarif.de

Weitere Artikel aus dem Special "Hardware"