Aufgeschraubt

simvalley Mobile SP-2X.SLIM: Rekord-Smartphone im Test

Das simvalley Mobile SP-2X.SLIM des Versand­händlers Pearl hält derzeit den Rekord des dünnsten Smartphones der Welt. Allerdings ist bei der Hand­habung etwas hand­werk­liches Geschick gefordert. Ob es auch als Handy taugt, haben wir im Alltag getestet.
Von Paulina Heinze

In einem Punkt hat das simvalley Mobile SP-2X.SLIM die Nase vorn: Es ist derzeit das dünnste Smartphone der Welt. Noch vor wenigen Monaten konnte sich das Ascend P6 von Huawei als das weltweit schlankeste Smartphone nennen. Das Modell des Versand­händlers Pearl wurde auf der dies­jährigen IFA in Berlin präsentiert und ist seit einigen Tagen für einen Preis von 169,90 Euro lieferbar. Der Preis sowie ein erster Blick auf die technischen Details lassen das Modell im Einsteiger-Bereich mitspielen. Ob das simvalley Mobile SP-2X.SLIM auch in der Praxis überzeugen kann, haben wir in diesem Test versucht raus­zufinden.

Ein Himmel für Tüftler und Bastler - ein Graus für Ungeduldige

PEARL SP-2X.SLIM

5,88 Millimeter - flacher geht es aktuell kaum. Mit den weiteren Abmessungen von 122 mal 59 Millimeter und einem Gewicht von 122 Gramm liegt das SP-2X.SLIM angenehm in der Hand. Die Rück­seite des Android-Smartphones ist aus Aluminium gefertigt, dies ist in dieser Preis­klasse eher selten anzu­treffen. Der Akku­deckel bzw. vielmehr was sich darunter verbirgt, hat jedoch seine Tücken.

simvalley Mobile SP-2X.SLIM Im Liefer­umfang enthalten: Schrauben­dreher und Ersatz-Schrauben
Bild: teltarif.de / Paulina Heinze
Der im Liefer­umfang enthaltene Schrauben­dreher hat jetzt seinen großen Auftritt. Zunächst müssen die vier kleinen Schrauben vom Cover gelöst werden. Unter der Abdeckung befindet sich ein Akku mit einer Kapazität von 1 300 mAh, der bei Bedarf auch ausge­tauscht werden kann. Beim Entfernen des Akkus ist bei uns die Lautstärke­wippe raus­gefallen. Um an den Speicher­karten­slot zu ge­langen muss nun die obere Schutz­abdeckung abgenommen werden. Da sich das Cover nicht so leicht lösen ließ, mussten wir durch Anheben mit einer Pinzette etwas nach­helfen. Hierbei ist uns der lose Power-Button ebenfalls heraus­gefallen. simvalley Mobile SP-2X.SLIM Das Zusammensetzen des Smartphones verlangt Fingerspitzen­gefühl.
Bild: teltarif.de / Paulina Heinze
Zudem muss aufgepasst werden, den Kontakt der Kamera nicht zu lösen. Nach dem erfolgreichen Einsetzen der microSD-Karte haben wir den Akku wieder so eingelegt, dass der orange­farbene Kontakt nach oben zeigt. Nun muss der Power-Button mit der oberen Abdeckung aufge­setzt werden - eine ganz schöne Fummel­arbeit. Anschließend muss die Laut­stärke­wippe eingesetzt und der Akku­deckel mit den vier Schrauben befestigt werden. Bastler und Schrauber werden ihre besondere Freude daran haben, die Speicher­karte einzulegen. Für jeden anderen kann dies zu einer von Konzentration geprägten Fummelei werden. In weiser Voraussicht hat der Hersteller gleich vier Ersatz­schrauben im Liefer­umfang beigelegt. simvalley Mobile SP-2X.SLIM An dieser Stelle kommt die Pinzette zum Einsatz.
Bild: teltarif.de / Paulina Heinze
Für das Einlegen der SIM-Karte muss nicht das halbe Smart­phone auseinanderge­schraubt werden. Der Slot befindet sich an der Seite des Gehäu­ses. Beim Öffnen hatten wir etwas Schwie­rig­keiten, die Abdeckung sitzt bei unserem Modell sehr fest.

Durch das Aufschrauben und die losen Hardware-Tasten leidet die Verarbeitung des Handys. Unser Power-Button sitzt nicht mehr hundert­prozentig grade und der SIM-Karten­slot zeigt bereits nach den anfänglich nötigen Schraubarbeiten erste Blessuren. Abseits dessen schließt der verschraubte Akku­deckel sauber und gleich­mäßig ab und sitzt fest am Gehäuse.

Kein klassischer Audioausgang, Abzüge bei der Displayauflösung

simvalley Mobile SP-2X.SLIM Kopfhörer­anschluss per Micro-USB
Bild: teltarif.de / Paulina Heinze
Beim Drehen und Wenden des Smartphones fällt auf, dass neben dem Micro-USB-Aus­gang kein weiterer Anschluss, also auch keine Klinken­buchse, vorhanden ist. Im Liefer­umfang liegen zwar Kopf­hörer mit Micro-USB bei, hersteller­fremde Kopf­hörer besitzen häufig eine 3,5 Millimeter Klinken­buchse. Nutzer müssten sich im Zweifel mit einem Adapter weiter­helfen. An der Unterseite befindet sich ein Mikrofon, die Laut­sprecher sind auf der Rück­seite des Pearl-Geräts positioniert.

simvalley Mobile SP-2X.SLIM Super schlank: simvalley Mobile SP-2X.SLIM
Bild: teltarif.de / Paulina Heinze
Bei einer Größe von 4 Zoll (10,2 Zentimeter) ist die Auflösung des Amoled-Displays von 360 mal 640 Pixel nicht viel. Die einzelnen Pixel sind bei genauem Hin­sehen zu erkennen. beson­ders beim Lesen von Texten fällt die Grob­körnigkeit negativ auf. Die Hellig­keit ist ausrei­chend hoch und die Darstellung von Farben natur­getreu. Auch die Blick­winkel­stabili­tät geht beim simvalley Mobile SP-2X.SLIM in Ordnung.

Unsere Erfahrungen mit der Kamera, der Prozessor­leistung sowie beim mobilen Surfen, schildern wir auf der nächsten Seite. Dort finden Sie auch unser Test­urteil zum simvalley Mobile SP-2X.SLIM.

1 2

Weitere Handytests bei teltarif.de