Übersicht

Parkplatz-Apps für Android und iPhone im Überblick

Park­platz-Apps helfen nicht nur bei der Suche nach einem Park­platz, mit ihnen lässt sich oft auch die Park­gebühr ohne Klein­geld bargeldlos bezahlen. Wir stellen die wich­tigsten Apps für Android und iPhone vor.

Easy­park

Easy­park funk­tioniert nach Angaben des Betrei­bers in über 1000 Städten in 15 Ländern, darunter beispiels­weise Italien, Däne­mark und Frank­reich. Die Park­gebühren lassen sich mit Kredit­karte, Last­schrift oder PayPal bezahlen. Gerade zu den Gebühren gibt es aber unter­schied­liche Auffas­sungen: Easy­park behauptet, dass die Gebühren bis zu 30 Prozent unter denen am Auto­maten liegen, Nutzer berichten hingegen in den Kommen­taren, sie hätten über die App 15 Prozent mehr bezahlt als am Auto­maten. Aufmerk­samkeit zahlt sich also aus. In Deutsch­land konzen­triert sich Easy­park ganz beson­ders auf die Städte Hamburg, Berlin, Köln und Hannover. In einigen Städten ist es erfor­derlich, eine Vignette hinter die Wind­schutz­scheibe zu legen, damit Kontrol­leure wissen, dass der Park­vorgang per Easy­park bezahlt wurde.

Down­load für Android und iOS

Easypark
vorheriges nächstes 3/12 – Bild: Easypark, Montage: teltarif.de
  • Parkplatz-Apps im Überblick
  • Ampido
  • Easypark
  • Evopark
  • ParkAndJoy

Mehr zum Thema Auto