Firefox-OS-Erbe

Panasonic My Home Screen: So funktioniert das Smart-TV-System

Auf Panasonic-Fern­seh­ge­räten findet als Be­triebs­system eine Weiter­ent­wicklung von Firefox OS namens My Home Screen Verwendung. Die Plattform ist schnell und aufgeräumt, es hapert aber am App-Support.
AAA
Teilen (7)

Mozillas Firefox OS konnte sich auf dem Smartphone-Markt nicht etablieren, treibt aber unter dem Label „My Home Screen“ zahlreiche Smart-TVs von Panasonic an. Das Betriebssystem basiert wie Android auf einem Linux-Kernel. Firefox OS nutzt die Webbrowser-Engine Gecko, um Apps in offenen Standards für HTML, CSS und JavaScript zu ermöglichen. Die Basis ist also da, um wichtige Anwendungen wie Netflix, Amazon Prime Video oder YouTube auf entsprechenden Fernsehgeräten zu beziehen. Wie sich der Firefox-OS-Erbe My Home Screen schlägt und wie gut die Smartphone-Anbindung klappt, erörtern wir in den folgenden Zeilen.

Der Startbildschirm von My Home Screen
Der Startbildschirm von My Home Screen

Der steinige Weg von Firefox OS

Mit seinem Internetbrowser und populären Anwendungen wie der E-Mail-Suite Thunderbird konnte Mozilla bereits Erfolge verbuchen, im Jahr 2013 versuchte der Konzern schließlich, bei den mobilen Betriebssystemen Fuß zu fassen. Der Ansatz der webbasierten Anwendungen wirkte interessant und der Linux-Hintergrund gewährte Entwicklern zahlreiche Möglichkeiten. Unter anderem Kinderkrankheiten der Software, zurückhaltende Unterstützung von Herstellern und die Dominanz der Android-Konkurrenz sorgten dafür, dass Firefox OS sich nicht etablieren konnte. Im Mai 2016 zog Mozilla den Stecker für die Smartphone-Software, verkündete im Januar desselben Jahres aber den Fortbestand als Smart-TV-Plattform in Kooperation mit Panasonic. Doch bereits im September 2016 warf das Entwicklerstudio ganz das Handtuch und überließ dem japanischen Hersteller die Software. So wurde aus Firefox OS schließlich My Home Screen.

Benutzerführung im Fokus

Manche Smart-TV-Betriebssysteme meinen es zu gut: Ein Druck auf die Home-Taste führt zu einem wahren Dschungel an Apps, Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten – oftmals im Vollbildschirmmodus. My Home Screen, das von uns in der Version 2.0 auf einem Panasonic TX-EXW784 getestet wurde, zeigt sich minimalistischer, was der Bedienung zugute kommt. Ein Druck auf die Home-Taste führt zu einem Startmenü mit großen, runden Icons und transparentem Hintergrund. Auf diese Weise lässt sich ein Großteil des Fernsehprogramms oder von Streaming-Apps während der Navigation weiterverfolgen. Fest verankert in diesem Menü sind die Verknüpfungen zu „Live-TV“, „Apps“, „Geräte“ und „Multi Window“. Links oben findet sich ein Lupen-Icon wieder, das den Anwender Inhalte innerhalb von TV-Programmen, Aufnahmen, YouTube, dem Internet (inklusive Nachrichten und Google Maps) sowie Mediendateien suchen lässt. Hilfreich: Der User kann zu jeder Zeit über den Startbildschirm auf eine Einleitung zugreifen.

Wetter-Widget von My Home Screen
Wetter-Widget von My Home Screen

Personalisierbarkeit von My Home Screen

Während besagte Einleitung über eine Glühbirne in der rechten oberen Ecke erreichbar ist, sitzt in der linken oberen Ecke eine Ordner-Grafik. Durch einen Klick auf dieses Symbol lassen sich Ordner erstellen und Programme nach Wunsch in diesen ablegen. Die Verzeichnisse können beliebig benannt werden und die Reihenfolge enthaltener Apps lässt sich abändern. Auch abseits der Ordner wird es dem Nutzer gestattet, die Icons zu verschieben. Schade: Größe und Form der Symbole in My Home Screen sind fest vorgegeben. Ebenfalls ist es nicht möglich, Widgets hinzuzufügen, um beispielsweise direkt die Uhrzeit, einen Kalender oder das Wetter einzusehen. Ganz auf einen Wetterbericht müssen Sie dennoch nicht verzichten. Ein langer Druck auf den Home-Button führt zu einer kleinen Schaltzentrale für Mitteilungen, TV, Empfehlungen und Wetter. Die Pfeiltaste nach oben oder der grüne Knopf blenden dann ein AccuWeather-Widget ein. Dieses zeigt die Uhrzeit, das Datum und eine Wettervorhersage.

Auf der folgenden Seite beschreiben wir etwas detaillierter die Funktionalität des TV-Systems. Außerdem gehen wir auf den App-Store und die Smartphone-Steuerung von My Home Screen ein.

1 2 letzte Seite
Teilen (7)

Mehr zum Thema Fernsehen