Android

Panasonic bringt DECT-Telefon mit Mobilfunkschnittstelle

Dank Android-Betriebssystem endlich auf dem Festnetztelefon spielen

Das KX-PRW150 ist ein Android-DECT-Telefon mit UMTS-Mobilfunkschnittstelle KX-PRW150: DECT-Telefon mit Mobilfunkschnittstelle
Bild: Panasonic
Panasonic bringt mit dem KX-PRW150 ein DECT-Telefon mit UMTS- und GSM-Mobilfunkschnittstelle. Zu Hause kann man das Telefon dementsprechend über das Festnetz nutzen. Verlässt der Nutzer das Haus, kann er über seinen Mobilfunkanbieter weiter telefonieren. SMS werden dabei permanent über die Mobilfunkschnittstelle versandt.

Das KX-PRW150 ist ein Android-DECT-Telefon mit UMTS-Mobilfunkschnittstelle KX-PRW150: DECT-Telefon mit Mobilfunkschnittstelle
Bild: Panasonic
Der 3,5 Zoll große Touchscreen kann mit seiner Auflösung von 480 mal 320 Pixel bei heutigen Verhältnissen allerdings nicht mehr wirklich mithalten. Der interne Speicher des Telefons kann mit einer microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Angetrieben werden die Geräte von einem 1-GHz-Prozessor. Zum RAM sind bisher keine Details bekannt. Als Betriebssystem kommt Android 4.0.4 zum Einsatz. Laut Panasonic erfüllt das KX-PRW150 Googles Spezifikationen für den Zugang zum Play-Store, sodass der Kunde auch Applikationen auf das Gerät herunter laden kann.

Da sich sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite Kameras befinden, wäre theoretisch sogar Videotelefonie beispielsweise per Skype denkbar. Da die Frontkamera aber gerade einmal mit 0,3 Megapixel auflöst, dürfte dies doch wenig Freude bereiten. Ihr Pendant auf der anderen Seite bietet immerhin zwei Megapixel. Ebenfalls mit an Bord sind eine GPS-, eine Bluetooth- und eine WLAN-Schnittstelle.

Anrufbeantworter mit 40 Minuten Aufnahmezeit

Da es sich primär um ein Festnetztelefon und eben nicht um ein Smartphone handelt, findet sich im Lieferumfang noch eine Basisstation, deren integrierter Anrufbeantworter 40 Minuten Aufnahmezeit bietet. An der Basisstation können dabei bis zu sechs Mobilteile angemeldet werden. Das KX-PRW150 selbst kann sich an bis zu vier Basisstationen anmelden.

Parallel zum oben beschriebenen Gerät bringt Panasonic noch zwei weitere Geräte, die allerdings im technischen Umfang weniger bieten. Sowohl das KX-PRX120 als auch das KX-PRX110 bieten keine Mobilfunkschnittstelle. Ihre Frontkamera hat dieselbe Auflösung wie beim KX-PRW150. Eine Kamera auf der Rückseite ist nicht vorhanden. Als einziges Gerät der Reihe verfügt KX-PRX110 über keinen Anrufbeantworter. An den Basisstationen beider Geräte können sich ebenfalls sechs Mobilteile gleichzeitig anmelden, wobei die Basis des KX-PRX110 keine Option zur Wandmontage bietet. Beide Telefone können sich im Gegenzug an vier Basisstationen anmelden.

Die drei DECT-Telefone sollen im September verfügbar sein. Panasonics Preisempfehlung für das schwarze KX-PRW150 mit Mobilfunkschnittstelle liegt bei 199,99 Euro. Für das KX-PRX120 sollen 169,99 Euro anfallen. Das günstigste Modell KX-PRX110 schlägt mit 149,99 Euro zu Buche. Beide Modelle sind nur in Weiß erhältlich.

Wir haben von Panasonic ein KX-PRX120 zur Verfügung gestellt bekommen und werden uns das DECT-Telefon in einem Test näher anschauen.

Mehr zum Thema DECT