Update

Neue Software für Palm Pre ab sofort in Deutschland erhältlich

Video-Funktion und weitere neue Features dank webOS 1.4 jetzt verfügbar
AAA
Teilen

Wie erwartet hat Palm die neue Firmware webOS 1.4 zur Verfügung gestellt. Dabei werden deutsche Besitzer eines Palm Pre erstmals nahezu zeitgleich mit den amerikanischen Besitzern von Palm Pre und Palm Pixi mit den neuen Features versorgt. Das Update wird in den nächsten Tagen automatisch eingespielt. Palm-Pre-Besitzer haben aber auch die Möglichkeit, die Aktualisierung selbst vorzunehmen.

Wer webOS 1.4 selbst auf dem Palm Pre installieren möchte, ruft den Punkt "Updates" im Hauptmenü des Smartphones auf. Hier werden jeweils Aktualisierungen für installierte Anwendungen, aber auf für das Betriebssystem angezeigt. Wenn die neue Firmware auf diesem Weg gefunden wird, kann diese heruntergeladen werden. Anschließend überprüft das System die Installationsdatei, bevor diese zur Nutzung freigegeben wird.

Bestätigt man die Durchführung der Installation, so ist das Handy für einige Minuten nicht nutzbar. Nach der Installation bootet das Palm Pre mit der neuen Software. Die im Palm-Profil gespeicherten Daten und Einstellungen sollten automatisch wiederhergestellt werden. Allerdings beklagten Nutzer in der Vergangenheit immer wieder, dass ihr Profil nach einem Update nur noch unvollständig vorhanden war.

o2 zeigt sich mit den Verkaufszahlen des Palm Pre zufrieden

Während der weltweite Absatz von webOS-Smartphones bislang deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibt, zeigt sich o2 mit den Absatzzahlen den Palm Pre in Deutschland zufrieden - allerdings ohne konkrete Daten zu nennen. "Das exklusiv von uns vertriebene Palm Pre ist das bisher erfolgreichste Smartphone bei o2", so der Finanzchef des Münchner Mobilfunk-Netzbetreibers, André Krause. Das Palm Pre ist bei o2 derzeit für 409 Euro ohne Vertrag erhältlich.

Teilen

Weitere Artikel zum Palm Pre