Smartphone-Comeback

Nostalgie pur: Palm Pepito durchläuft Zertifizierungsstellen

Wenn man Marken wie BlackBerry, Nokia und Alcatel neues Leben einhauchen kann, warum nicht auch Palm? TCL versucht sich an diesem Vorhaben und bereitet ein Einsteigermodell mit der vorläufigen Bezeichnung Pepito vor.
AAA
Teilen (10)

Ende März berichteten wir über ein potenzielles Comeback der Smartphone-Marke Palm. Anschließend wurde es ziemlich still um das betreffende Mobilgerät, bis es kürzlich unverhofft bei diversen Zulassungsbehörden auftauchte. Das neue Palm-Smartphone ist also kein Wunschdenken, sondern Realität. Leider gibt die FCC nur wenige Informationen über das von TCL gefertigte Handy preis. Quadband-GSM, 3G und LTE samt sieben Bändern zählen zur Konnektivität. Die Interessengemeinschaft Bluetooth SIG führt als Bezeichnung des Telefons Pepito auf, wobei der finale Produktname anders lauten könnte. Es soll sich um ein Einsteiger-Smartphone handeln. Mit dem Pre 2 endete vorläufig die Palm-ÄraMit dem Pre 2 endete vorläufig die Palm-Ära

Neues Palm-Handy wird für den Marktstart vorbereitet

In der Smartphone-Anfangszeit war Palm ein Pionier, doch gegen die übermächtige Konkurrenz in Form von Symbian-Mobilgeräten sah das Unternehmen kein Land. Die Marke wanderte zu HP und schließlich weiter zu TCL. Letztgenanntes Unternehmen wagt in Bälde die zweite Reanimation des Warenzeichens. Noch innerhalb des zweiten Halbjahres soll es losgehen – und welche Marschrichtung mit dem Erstlingswerk angestrebt wird, ist nun ebenfalls bekannt.

Der Eintrag der Bluetooth SIG listet das Palm Pepito
Der Eintrag der Bluetooth SIG listet das Palm Pepito
Das Palm Pepito wird ein Einsteiger-Smartphone, was ein Eintrag der Wi-Fi Alliance bestätigt. So gibt es selbstredend WLAN, aber nur mit 802.11 n, auf den ac-Standard und somit die 5-GHz-Frequenz muss man also verzichten. Beim verwendeten Betriebssystem handelt es sich um Android 8.1 Oreo. Frühere Berichte beteuerten, dass das Pepito exklusiv zum US-amerikanischen Netzbetreiber Verizon kommt. Wir hoffen hingegen, dass TCL auch in Europa den Palm-Neustart vornimmt.

Wie stehen die Chancen für ein erfolgreiches Palm-Comeback?

TCL bewies in der jüngsten Vergangenheit mit den Marken BlackBerry und Alcatel ein glückliches Händchen. Dem chinesischen Konzern ist es mit seinem Fachwissen und seinem Engagement durchaus zuzutrauen, dass er gelungene Palm-Smartphones konstruiert. Allerdings liegt die Erfolgsgeschichte der Marke schon lange zurück, weshalb es beispielsweise im Vergleich zum Nokia-Relaunch weniger Interessenten geben dürfte. Mit einem günstigen Einsteigermodell hält TCL das Risiko niedrig, was eine nachvollziehbare Geschäftsentscheidung ist. Wir wurden durch Android Police und Android Authority auf die neuen Palm-Einträge der Zertifizierungsstellen aufmerksam.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Gerücht