Smartphone-Comeback

Nostalgie pur: Palm Pepito durchläuft Zertifizierungsstellen

Wenn man Marken wie BlackBerry, Nokia und Alcatel neues Leben einhau­chen kann, warum nicht auch Palm? TCL versucht sich an diesem Vorhaben und bereitet ein Einstei­germo­dell mit der vorläu­figen Bezeich­nung Pepito vor.
AAA
Teilen (4)

Ende März berich­teten wir über ein poten­zielles Come­back der Smart­phone-Marke Palm. Anschlie­ßend wurde es ziem­lich still um das betref­fende Mobil­gerät, bis es kürz­lich unver­hofft bei diversen Zulas­sungs­behörden auftauchte. Das neue Palm-Smart­phone ist also kein Wunsch­denken, sondern Realität. Leider gibt die FCC nur wenige Infor­mationen über das von TCL gefer­tigte Handy preis. Quad­band-GSM, 3G und LTE samt sieben Bändern zählen zur Konnek­tivität. Die Inter­essen­gemein­schaft Blue­tooth SIG führt als Bezeich­nung des Tele­fons Pepito auf, wobei der finale Produkt­name anders lauten könnte. Es soll sich um ein Einsteiger-Smart­phone handeln. Mit dem Pre 2 endete vorläufig die Palm-ÄraMit dem Pre 2 endete vorläufig die Palm-Ära

Neues Palm-Handy wird für den Markt­start vorbe­reitet

Palm Pepito

In der Smart­phone-Anfangs­zeit war Palm ein Pionier, doch gegen die über­mäch­tige Konkur­renz in Form von Symbian-Mobil­geräten sah das Unter­nehmen kein Land. Die Marke wanderte zu HP und schließ­lich weiter zu TCL. Letzt­genanntes Unter­nehmen wagt in Bälde die zweite Reani­mation des Waren­zeichens. Noch inner­halb des zweiten Halb­jahres soll es losgehen – und welche Marsch­rich­tung mit dem Erst­lings­werk ange­strebt wird, ist nun eben­falls bekannt.

Der Eintrag der Bluetooth SIG listet das Palm Pepito
Der Eintrag der Bluetooth SIG listet das Palm Pepito
Das Palm Pepito wird ein Einsteiger-Smart­phone, was ein Eintrag der Wi-Fi Alli­ance bestä­tigt. So gibt es selbst­redend WLAN, aber nur mit 802.11 n, auf den ac-Stan­dard und somit die 5-GHz-Frequenz muss man also verzichten. Beim verwen­deten Betriebs­system handelt es sich um Android 8.1 Oreo. Frühere Berichte beteu­erten, dass das Pepito exklusiv zum US-ameri­kani­schen Netz­betreiber Verizon kommt. Wir hoffen hingegen, dass TCL auch in Europa den Palm-Neustart vornimmt.

Wie stehen die Chancen für ein erfolg­reiches Palm-Come­back?

TCL bewies in der jüngsten Vergan­genheit mit den Marken BlackBerry und Alcatel ein glück­liches Händ­chen. Dem chine­sischen Konzern ist es mit seinem Fach­wissen und seinem Enga­gement durchaus zuzu­trauen, dass er gelun­gene Palm-Smart­phones konstru­iert. Aller­dings liegt die Erfolgs­geschichte der Marke schon lange zurück, weshalb es beispiels­weise im Vergleich zum Nokia-Relaunch weniger Inter­essenten geben dürfte. Mit einem güns­tigen Einstei­germo­dell hält TCL das Risiko niedrig, was eine nach­voll­zieh­bare Geschäfts­entschei­dung ist. Wir wurden durch Android Police und Android Autho­rity auf die neuen Palm-Einträge der Zerti­fizie­rungs­stellen aufmerksam.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Gerücht