webOS

Palm plant offenbar neues Touchscreen-Handy Palm Elan

Außerdem neue Facebook-Applikation für die webOS-Plattform
AAA
Teilen

In den USA gibt es derzeit Gerüchte über ein neues webOS-Smartphone von Palm. So wird über ein Palm Elan berichtet, das bei AT&T auf den Markt kommen soll. Wie das Onlineportal Engadget berichtet, handelt es sich dabei um ein reines Touchscreen-Handy, während die bisherigen Modelle von Palm Pre und Palm Pixi auch über eine physikalische Tastatur verfügen. App CatalogApp Catalog

Auch über eine Markteinführung des Palm Elan in Europa wird gemutmaßt. Dabei stammen die spärlichen Informationen, die zu diesem Gerät bislang vorliegen, von Zubehör-Lieferanten. Noch Anfang des Jahres erklärte Palm auf seiner Pressekonferenz auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, neue Handy-Modelle stünden nicht im Fokus. Vielmehr wolle der Hersteller seine existierenden Geräte bei weiteren Mobilfunk-Netzbetreibern verkaufen.

Palm Pre Plus und Palm Pixi Plus bald auch in Europa?

Ebenfalls auf der CES wurde die Kooperation von Palm mit dem französischen Netzbetreiber SFR bekanntgegeben. Dabei berichtet das Onlineportal Palmpre-France nun, dass offenbar nicht das aus Deutschland bekannte Modell des Palm Pre in Frankreich vermarktet werden soll. Vielmehr sollen bei SFR Palm Pre Plus und Palm Pixi Plus erhältlich sein. Dabei werden auch schon Verkaufspreise von 99 Euro für das Palm Pre Plus mit Vertrag bzw. 49 Euro für das Palm Pixi Plus mit Vertrag gehandelt.

Wann die neuen Palm-Handhelds auch in Deutschland verkauft werden, ist derzeit noch nicht absehbar. Die vor einigen Wochen erfolgte Preissenkung für das Palm Pre bei o2 schürte Gerüchte, denen zufolge die Lagerbestände leergeräumt werden sollen, so dass im Anschluss die neuen Modelle auch in Deutschland Einzug halten. Aus Branchenkreisen war zu hören, dass die Kooperation zwischen Palm und o2 langfristig und nicht auf das aktuell vermarktete Smartphone-Modell beschränkt ist.

Neuer App Catalog mit Bezahl-Software bis Ende März online?

Für März hat Palm auch die Öffnung des deutschen App Catalogs für kostenpflichtige Inhalte angekündigt. Offenbar plant der Hersteller nach wie vor, den Termin einzuhalten. Mit der webOS-Version 1.4.0 wurden drei Spiele von EA zum kostenlosen Download bereitgestellt, die es normalerweise nur gegen Entgelt gibt. Dabei handelt es sich um Need for Speed Uncover, The Sims 3 und Monopoly.

Nach dem 31. März ist es nach einem Bericht des webOS-Blogs nicht mehr möglich, diese Spiele neu zu installieren, wenn dies - beispielsweise nach einem Firmware-Update erforderlich sein sollte. Wer die Spiele weiter nutzen möchte, muss dann die kostenpflichtigen Versionen erwerben, die dann auch hierzulande erhältlich sein sollten. Bislang nicht bekannt ist, welche Bezahl-Methoden Palm für den deutschen App Catalog anbieten wird.

Welche Software kürzlich ein Update erhalten hat und wie man das Palm Pre auch unter webOS 1.4.0 als Mobile Hotspot betreiben kann, erfahren Sie auf Seite 2.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Artikel zum Palm Pre