E-Book-Reader

Sony PRS-650 vs. Oyo: Thalia-E-Book-Reader im Vergleich

Oyo mit WLAN misst sich mit dem neuesten Sony Reader Touch Edition
Von Rita Deutschbein / Marleen Frontzeck-Hornke

Oyo mit WLAN misst sich mit dem neuesten Sony Reader Touch Edition

Der Oyo ist ein von Medion konzipierter E-Book-Reader, den die Buchhandelskette Thalia gemeinsam mit anderen kooperierenden Buchläden am 28. Oktober offiziell auf den Markt gebracht hat. Das Gerät ist zum Festpreis von 139 Euro sowohl in den Filialen als auch online zu erwerben. Ausgestattet wurde der Oyo mit einem 6-Zoll-SiPix-Touchscreen sowie mit einer WLAN-Schnittstelle, mit der Leser ihre Bücher direkt aus dem E-Book-Shop von Thalia und anderem im Netz verfügbaren Quellen laden können. Navigiert wird fast ausschließlich über den Touchscreen. Der vollständig aus weißem Kunststoff gefertigte Oyo verfügt jedoch über vier haptische Tasten, mit denen der Nutzer sowohl vor- und zurückblättern als auch das Gerät ein- und ausschalten kann.

Die Bedienung des Oyos sowie das Anlegen von Benutzer-Konten erfolgt ganz intuitiv und ohne Probleme. Der Reader unterstützt die Formate Epub (mit und ohne DRM), PDF, TXT, HTML sowie JPEG, PNG, BMP (in Graustufen), MP3-Audiobooks und MP3-Musik. Im Test reagierte der Oyo manchmal recht zäh. Auch den einen oder anderen Absturz musste der Nutzer hinnehmen. Zudem reichte der Reader im WLAN-Betrieb nicht einmal ansatzweise an die versprochenen zwei Wochen Akku-Laufzeit heran.

E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo
vorheriges nächstes 4/6 – Bild: teltarif.de
  • E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo
  • E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo
  • E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo
  • E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo
  • E-Book-Reader von Thalia im Vergleich: Sony PRS-650 vs. Oyo