Für Gamer

99-Dollar-Konsole Ouya: Konkurrenz für PS 3, XBox & Nintendo

Open-Source-Konsole mit Tegra 3 & Android soll Anfang 2013 kommen
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Grafikstarke Spielkonsolen begeistern die Gamer weltweit. Doch für Playstation 3, XBox 360, Nintendo Wii und Co. müssen Nutzer entsprechend tief in die Taschen greifen. Ein kleines Unternehmen namens Ouya (sprich Uja) will dem Motto "Willst du viel, musst du viel zahlen" entgegentreten und arbeitet derzeit an einer Konsole auf Basis von Android, die für weniger als hundert US-Dollar auf den Markt kommen soll.

Unterstützung erhalten die Entwickler von hochrangigen Teammitgliedern: So wurde mit Ed Fries der ehemalige Chef der Microsoft Game Studios an Bord geholt, der bereits in den frühen 80er Jahren die ersten Atari-Spiele mitentwarf. Für den optischen Aspekt ist der in den USA lebende Schweizer Industriedesigner Yves Béhar zuständig, der unter anderem für Firmen wie Apple, HP und Silicon Graphics Produkte entwickelte.

Ouya-Konsole: Handfeste Technik und große Ziele

99-Dollar-Konsole Ouya: Konkurrenz für PS 3, XBox & Nintendo99-Euro Spielkonsole von Ouya Bei der neuen Spielkonsole, die die selbe Bezeichnung wie das Hersteller-Unternehmen Ouya trägt, setzten die Entwickler auf das Google-System Android 4.0, das für Programmierer leicht zugängig ist. Die Hardware-Basis beruht auf dem Quad-Core-Prozessor Tegra 3 aus dem Hause Nvidia, der von 1 GB RAM unterstützt werden soll. Der interne Speicher für Spiele, Spielstände und sonstige Daten beträgt nach derzeitigen Angaben 8 GB. Via HDMI soll sich die Ouya-Konsole mit dem Fernseher oder Monitor in HD-Qualität verbinden lassen. WLAN-n, Bluetooth und ein USB-2.0-sind offenbar ebenfalls an Bord.

Ouya ist nach eigener Aussage nicht daran interessiert, Spiele für Handys und Smartphones auf den Fernseher zu bringen. Vielmehr hofft das Unternehmen auf die Mitarbeit der Entwickler, die sich an der Produktion von kostenlosen Spielen beteiligen sollen. "Minecraft"-Entwickler Mojang hat bereits angekündigt, sein erfolgreiches Indie-Spiel auf die Ouya zu bringen. Auch einige anspruchsvolle Games wie das Actionspiel "Shadowgun" seien bereits fertig und würden derzeit auf einem Testgerät ausprobiert.

99-Dollar-Konsole Ouya: Konkurrenz für PS 3, XBox & NintendoErste Spiele laufen bereits auf Testgerät Die Entwicklung der Ouya-Konsole ist in vollem Gange. Ouya bittet daher über das Portal Kickstarter.com um Spenden. Mehr als 40 000 Interessierte haben bereits Geld gegeben und sich dafür einen exklusiven Nutzernamen, eine Konsole oder weitere Vorteile gesichert. Insgesamt beträgt die Spendensumme über 5 Millionen Dollar - und übertrifft damit das Ziel von 950 000 Dollar bei Weitem.

Herzstück der Ouya-Konsole ist der Controller

Ouya-Gründerin Julie Uhrman bezeichnet den Controller als den wichtigsten Part der neuen Spielkonsole. Ähnlich wie bei der neuen Wii U von Nintendo verfügt dieser über ein berührungssempfindliches Navigationsfeld, das zusätzlich zu den bereits bekannten Knöpfen und 3D-Navigatoren genutzt werden kann.

Ouya legt bei seinem Konzept Wert auf die Offenheit des Systems. Anders als bei anderen Game-Riesen auf dem Markt dürfen Hacker die Ouya-Konsole knacken und ganz nach den eigenen Wünschen anpassen. Wie diese "Erlaubnis" in der Praxis aussehen wird, bleibt abzuwarten. Die neue Spielkonsole von Ouya soll nach aktuellen Plänen im März 2013 für 99 Dollar in Nordamerika erscheinen.

Teilen

Mehr zum Thema Spiele