Discount

Discounter Otelo will mit Relaunch neue Kunden gewinnen

Neue Tarife sollen kommende Woche auf der IFA vorgestellt werden
AAA
Teilen

Ende der 90er Jahre stand Otelo für Call-by-Call im Festnetz sowie für Internet-by-Call. Vor einiger Zeit hat Vodafone die Marke nun als Mobilfunk-Discounter wiederbelebt. Seitdem bietet Otelo unter anderem einen 9-Cent-Einheitstarif mit verschiedenen Optionen an. Alle Angebote werden auf Prepaid-Basis abgerechnet.

Zur IFA, die am Freitag kommender Woche in Berlin eröffnet wird, will Otelo neue Angebote vorstellen, wie Vodafone schon heute vorab mitteilte. Dazu sei der Discounter erstmals mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten. Für Freitag, 6. September, hat Otelo zudem zu einer Pressekonferenz eingeladen, auf der die Neuausrichtung der Marke vorgestellt werden soll. teltarif.de wird von der Veranstaltung live berichten.

Otelo plant RelaunchOtelo plant Relaunch Wie Vodafone im Vorfeld der Messe verriet, soll Otelo mit einer erweiterten Produktlinie vor allem ein "preissensitives Publikum" ansprechen. Bislang sei das Otelo-Angebot auf Prepaid-Teilnehmer fokussiert. Wie die Veränderungen aussehen ist derzeit nicht bekannt. Darüber hinaus ist es offen, ob die bisherigen Tarife für Neukunden weiter angeboten werden.

Preisrutsch plus Postpaid-Tarif in Planung?

Der Hinweis darauf, dass Otelo mit neuen Angeboten vor allem preisbewusste Interessenten ansprechen möchte, könnte darauf hindeuten, dass der Minutenpreis im Prepaid-Einheitstarif von derzeit 9 Cent gesenkt werden soll. Inzwischen gibt es mehrere Mitbewerber, die den Tarif deutlich unterbieten. Nicht zuletzt ist die direkt von Vodafone vermarktete CallYa-Prepaidkarte preislich auf einer Höhe mit Otelo.

Der Nebensatz zur "bisherigen" Konzentration auf Prepaid-Kunden könnte wiederum andeuten, dass Otelo in Zukunft auch Tarife anbietet, die eine feste Vertragsbinden voraussetzen. Einen ähnlichen Weg sind zuvor Mitbewerber wie simyo oder Blau gegangen, die ihren klassischen Prepaid-Tarif beibehalten, für Vielnutzer aber auch eine Allnet-Flatrate auf Postpaid-Basis anbieten.

Aktuell ist von Otelo bereits eine Allnet-Flat erhältlich, die vorausbezahlt abgerechnet wird. Hier sind für 19,99 Euro im Monat allerdings nur die Telefonate in alle deutschen Netze, nicht aber der SMS-Versand oder die mobile Internet-Nutzung inklusive. Beim Mitbewerber Fonic bekommen die Kunden auf Prepaid-Basis für 19,95 Euro neben einer Allnet-Handy-Flat auch eine Flatrate für die mobile Internet-Nutzung mit 500 MB ungedrosseltem Datenvolumen pro Monat.

Teilen

Weitere Meldungen zu Otelo