Option

otelo Daten-Upgrade: Mehr Volumen und doppelte Geschwindigkeit

Wir vergleichen den neuen Daten-Turbo von otelo mit der vergleichbaren Option des Mitbewerbers congstar. Beide Discounter verbindet derzeit ein Nachteil gegenüber direkten Netzbetreiber-Kunden.
AAA
Teilen (6)

Der Vodafone-Discounter otelo bietet ab sofort eine Tarif-Option an, die sich an Vielnutzer des mobilen Internet-Zugangs richtet. Das Angebot ist in Verbindung mit der Allnet-Flat M und der Allnet-Flat XL erhältlich und erinnert inhaltlich an eine ähnliche Offerte, die der Mitbewerber congstar im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom schon seit geraumer Zeit anbietet.

Für eine zusätzliche monatliche Grundgebühr von 5 Euro können Kunden, die einen der beiden genannten Tarife nutzen, sowohl ihr monatliches Highspeed-Datenvolumen als auch ihre Surf-Geschwindigkeit verdoppeln. Dabei beträgt die Mindestlaufzeit für das Daten-/Speed-Upgrade M bzw. XL jeweils einen Monat. Wird die Option nicht mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt, so verlängert sie sich automatisch.

Diese Features sind in der neuen otelo-Option enthalten

otelo startet Daten-Turbootelo startet Daten-Turbo Für Anwender, die die Allnet-Flat M gebucht haben, erhöht sich mit der Option das monatliche Inklusivvolumen um 1 GB auf insgesamt 2 GB. Kunden, die die Allnet-Flat XL nutzen, bekommen 2 GB Extra-Volumen, so dass sie jeden Monat insgesamt 4 GB Übertragungsvolumen für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung haben.

In beiden Tarifen erhöht sich zudem die Surf-Geschwindigkeit von 21,6 auf maximal 42,2 MBit/s. Das ist das Maximum dessen, was technisch in den deutschen UMTS-Netzen bei Einsatz der DC-HSPA-Technologie möglich ist. Noch höhere Geschwindigkeiten sind nur über LTE möglich, wobei Vodafone den otelo-Kunden den Zugang zum mobilen Breitbandnetz nach wie vor nicht anbietet.

congstar-Kunden sind flexibler

Bereits Ende Juli hatte otelo für Bestandskunden in den Allnet-Flat-Tarifen das monatliche Datenvolumen erhöht. Dabei wurde auch die jetzt eingeführte neue Option, die für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen gebucht werden kann, angekündigt. Dabei ist es unverständlich, dass otelo das Upgrade nur für zwei seiner Tarife anbietet. Der Mitbewerber congstar bietet die vergleichbare Datenturbo-Option für alle aktuellen Vertrags- und Prepaid-Tarife an.

Beide Discounter müssen derzeit ohne LTE-Zugang auskommen, was zu einem deutlichen Wettbewerbsnachteil gegenüber dem jeweiligen Netzbetreiber führt. Vodafone und die Deutsche Telekom schalten LTE mittlerweile auch für Prepaidkunden frei, so dass nicht nur ein schnellerer Internet-Zugang mit kürzeren Pingzeiten als über UMTS zur Verfügung steht. Das 4G-Netz ist oft auch in Regionen ausgebaut, in denen es keine 3G-Versorgung gibt.

Teilen (6)

Mehr zum Thema otelo