Roaming-Offensive

Ortel, Mobilka und Ay Yildiz kappen Roaming-Gebühren in der EU

Drei Marken der E-Plus Gruppe schaffen zum 11. April die Roaming-Gebühren innerhalb der EU ab. Zusätz­lich wurde das EU-Sprach-Paket und das EU-Internet-Paket über­arbeitet. Für 4,99 Euro gibt es nun doppelt so viele Inklusiv­minuten und Megabyte als zuvor. Lesen Sie weitere Informationen zu der Roaming-Offensive in unserer News.
Von Jennifer Buchholz
AAA
Teilen (1)

Wie wir bereits berichtet haben, bietet E-Plus mit der Base EU Reise Flat seinen Ver­trags­kunden eine neue Roaming-Option an. Vor wenigen Tagen zog auch Aldi Talk nach und bietet seinen Prepaid-Kunden einen neuen Tarif für die Handy-Nutzung im euro­pä­ischen Ausland an.

Ortel Mobile, Mobilka und Ay Yildiz schaffen Roaming-Gebühren ab

Nun ziehen weitere Unter­nehmen der E-Plus Gruppe nach und schaffen schritt­weise die Roaming-Gebühren für Prepaid-Kunden im euro­pä­ischen Ausland ab. Ab dem 11. April können Kunden von Ortel Mobile, Mobilka und Ay Yildiz in den Ländern der Euro­pä­ischen Union sowie in Island, Liechten­stein, Norwegen und in der Schweiz ohne Roaming-Gebühren telefonieren.

Die drei Marken der E-Plus Gruppe Ortel Mobile, Mobilka und Ay Yildiz schaffen ihre Roaming-Gebühren abDie drei Marken der E-Plus Gruppe Ortel Mobile, Mobilka und Ay Yildiz schaffen ihre Roaming-Gebühren ab Für Gespräche werden ab Mitte April dann einheitlich 9 Cent pro Minute fällig. An­kommende Gespräche sind bereits ab März kostenfrei. Die Kosten pro ver­brauchtem Megabyte beim mobilen Surfen im Internet liegen mit 23 Cent auf Inlands­niveau. Für SMS fallen EU-weit 7 Cent pro Kurz­nachricht an.

Zusätz­lich bieten die drei Marken der E-Plus Gruppe zum 11. April ein über­arbeitetes EU-Sprach-Paket und EU-Internet-Paket an. Für jeweils 4,99 Euro erhalten Kunden bei Ortel, Mobilka und Ay Yildiz nun 100 Inklusiv­minuten beziehungsweise 100 MB Datenvolumen im ent­sprechenden Paket. Dies ist das doppelte des bisherigen Paket­inhaltes zum gleichen Preis. An­kommende Gespräche sind kostenfrei. Sie werden auch nicht mehr auf das Sprach-Paket an­ge­rechnet.

Die EU-Pakete haben eine Laufzeit von sieben Tagen. Die Kunden können sie nach deren Verbrauch oder nach dem Ende der Laufzeit jederzeit neu buchen.

Auch Base und Aldi Talk ohne Roaming

Die Base EU Reise Flat kann für 3 Euro im Monat als Option zum be­stehenden Vertrag, zum Beispiel zum Base all-in-Tarif, hinzu­ge­bucht werden. Durch die Option fallen für eine ver­sendete SMS Kosten in Höhe von 9 Cent an. Gespräche aus dem Reise-Flat-Land nach Deutschland sind in der EU Reise Flat ein­ge­schlossen; ebenso an­kommende Anrufe. Zusätzlich steht dem Base-Kunden seine gebuchte Internet-Option auch in dem Reiseland zur Verfügung. Die Surf­ge­schwindig­keit wird erst auf GPRS-Niveau gedrosselt, nachdem das Datenvolumen aufgebraucht wurde. Weitere Informationen und Vor- sowie Nachteile dieser Option haben wir Ihnen in einer ge­sonderten Meldung aufgezählt.

Auch der Prepaid-Discounter Aldi Talk hat Anfang März die Kosten für Telefonate in allen EU-Staaten sowie in der Schweiz, in Liechtenstein, Norwegen und Island die Preise gesenkt. Seitdem telefonieren Kunden für 3 Cent pro Gesprächs­minute über Länder­grenzen hinweg von Aldi Talk zu Aldi Talk sowie in alle anderen euro­päischen Netze für 11 Cent pro Minute. An­kommende Gespräche im europäischen Ausland sind kostenfrei. Weitere Einzelheiten zu dieser Option haben wir in einer separaten Meldung bereits zusammen­gefasst.

Wir haben für Sie getestet, die der neue Tarif von Aldi Talk im Ausland funktioniert und ob er in der Praxis hält, was er verspricht.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Regulierung Roaming EU