Mobiles Internet

Orange startet LTE-Netz und verknüpft Zattoo mit Daten-Tarifen

Prepaid- und Abo-Kunden können derzeit mit bis zu 100 MBit/s surfen
AAA
Teilen (1)

Orange kooperiert mit ZattooOrange kooperiert mit Zattoo Der Schweizer Mobilfunk-Anbieter Orange hat heute früher als erwartet sein LTE-Netz in der Schweiz in Betrieb genommen. Somit können Kunden nun mit oder ohne Abo das 4G-Mobilfunknetz von Orange nutzen. Dabei fallen laut dem Unternehmen keine zusätzlichen Kosten an. Gesurft werden kann mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s im Downstream (theoretischer Maximalwert), die derzeitige Bevölkerungsabdeckung liegt bei 35 Prozent. Bis Ende 2013 will Orange ihr LTE-Netz auf 71 Prozent bzw. auf einer Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit/s im Downstream schrittweise erhöhen.

Orange stockt seine Investitionen um 25 Prozent auf 100 Millionen Schweizer Franken (etwa 80 Millionen Euro) im zweiten Halbjahr auf, um die Ausbau des LTE-Netzes schneller voranzutreiben. Das Orange-Me-Abo mit 4G-Geschwindigkeit kostet monatlich 15 Schweizer Franken (12 Euro). Die Prepaid-Angebote von Orange mit LTE-Performance sind für einen Schweizer Franken (80 Cent) pro Tag buchbar. Zudem führt Orange ein sogenanntes "Service Excellence Versprechen" ein, womit alle Prepaid- und Abo-Kunden immer die höchstmögliche Highspeed-Geschwindigkeit zugesichert bekommen.

Orange kooperiert mit Zattoo

Außerdem hat Orange seine Kooperation mit dem Internet-TV-Anbieter Zattoo bekannt gegeben. Orange integriert dabei den TV-Dienst in Form der zubuchbaren Option "Zattoo HiQ" in seine Datentarife der Orange-Me-Surf-Pakete. Damit stehen den Kunden ab sofort 120 TV-Programme für den Abruf auf Computer, Smart-TV, Tablet oder Smartphone bereit. 30 Sender sollen in HD-Qualität empfangbar sein. Der Clou dabei ist, dass die Nutzung von Zattoo nicht auf das im Tarif enthaltene Datenvolumen angerechnet wird.

Wer sich für ein Orange-Abo mit 3-GB- oder 10-GB-Surf-Paket entscheidet, erhält den kostenlosen Zugriff auf Zattoo HD. Mit Zattoo HiQ ist der Kunde zudem in der Lage, die sogenannte Recall-Funktion einzusetzen. Damit ist das zeitversetzte Anschauen aller angebotenen TV-Sender möglich.

Erst kürzlich hat die schweizerische Telefongesellschaft Swisscom LTE für ihre Prepaid-Kunden gestartet und bietet LTE-Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s im Downstream an.

Teilen (1)