Fast fertiges 5G-Handy

Oppo R15 soll erstes 5G-Smartphone werden

Oppo vollzieht gute Fortschritte bei seinem ersten 5G-Smartphone, bei dem es sich um eine angepasste Ausführung des R15 handelt. Webseiten sind bereits über ein 5G-Netz aufrufbar.
AAA
Teilen (3)

Das erste 5G-Smartphone könnte nicht etwa von den Branchengrößen Samsung, Huawei und Apple, sondern von Oppo kommen. Der chinesische Hersteller veröffentlichte jüngst auf Weibo ein Foto, das ein modifiziertes R15 zeigt, das bereits gängige Internetseiten über den fünften Mobilfunkstandard aufrufen kann. Ende August vollzog das Unternehmen schon experimentelle 5G-Tests mit einem Oppo R15. Das Ziel des Unternehmens ist klar definiert: man möchte der erste Konzern überhaupt sein, der ein kommerzielles 5G-Smartphone herausbringt. Die Markteinführung scheint in greifbarer Nähe zu sein.

Oppo zeigt Fortschritt der 5G-Version des R15

Dieses Oppo R15 ist ein weit entwickeltes 5G-Smartphone
Dieses Oppo R15 ist ein weit entwickeltes 5G-Smartphone
Was die faltbare Form für das Design wird, wird der LTE-Nachfolger für den Mobilfunk. Ein neues Smartphone-Zeitalter bricht an, sowohl bei der Handhabung als auch bei der Kommunikation. Bei Oppo scheint eindeutig 5G im Vordergrund der Evolution zu stehen, so vollzog der Konzern im August Tests mit dem Modem Qualcomm Snapdragon  X50 auf Basis des 3GPP Release 15 NSA. Damals publizierte der Hersteller ein Foto, das eine bestehende Verbindung mit einem experimentellen 5G-Netzwerk aufzeigte, nun wurde ein weiterer Fortschritt erzielt. Ein voll integriertes 5G-System mit RF, RFFE sowie den notwendigen Antennen steckt im Inneren des umgerüsteten Oppo R15 und ermöglicht das Ansteuern des World Wide Web. Im Beispielfoto ist die R17-Produktseite der Firma zu sehen.

Zuversichtliche Führungsebene

Oppo-Vizepräsident Brian Shen veröffentlichte selbst das Bildmaterial mit der bestehenden 5G-Verbindung auf der chinesischen Kommunikationsplattform Weibo. Dem Foto fügte die Führungskraft eine Kampfansage bei, denn sein Unternehmen soll „der erste Hersteller werden, der ein echtes, kommerzielles 5G-Smartphone einführt“. Die Tests finden im hauseigenen 5G Protocol Lab statt. Doch auch die direkten Wettbewerber sind äußerst engagiert, den Titel des ersten 5G-Mobilgeräts für sich zu beanspruchen. Xiaomi wird im ersten Quartal 2019 eine entsprechende Variante seines Mi Mix 3 herausbringen. Marktführer Samsung hat einen ähnlichen Zeitraum für ein 5G-Smartphone genannt. Motorola Mobility strebt hingegen eine andere Herangehensweise an und möchte seine Moto-Z-Serie mit einem 5G-Modul aufrüsten.

Wir wurden durch GSMArena auf den Oppo-Beitrag aufmerksam.

Teilen (3)

Mehr zum Thema 5G