Ausziehbare Anzeige

Oppo-Patent: Smartphones mit ausziehbarem Zweit-Display

Nach der aufschiebbaren Pop-up-Kamera könnten Slider-Bildschirme bei Smartphones folgen. Zumindest spielt Oppo laut einem Patent mit dem Gedanken solcher Modelle.
AAA
Teilen (2)

Oppo wird nicht müde, an unkon­ven­tio­nellen Smart­phone-Designs zu arbeiten. Jetzt wurde bei der Welt­or­ga­ni­sa­tion für geis­tiges Eigentum (WIPO) ein Patent der Firma entdeckt, das Handys mit auszieh­baren Bild­schirmen zeigt. Ein Exem­plar hat anstatt der Pop-up-Kamera des Oppo Find X ein Mini-Display, eine andere Vari­ante eine seit­lich aufschieb­bare Anzeige. Das nieder­län­di­sche Portal Lets­Go­Di­gital hat auf Basis der Patent­skizzen Render­bilder zur Veran­schau­li­chung kreiert. Als Einsatz­zwecke für den Top-Slider sind Medi­en­player-Bedien­ele­mente denkbar, der verti­kale Mecha­nismus könnte als Tastatur und Gamepad dienen.

Oppo erwägt unge­wöhn­liche Dual-Display-Smart­phones

Smartphone mit seitlichem Slider-Bildschirm
Smartphone mit seitlichem Slider-Bildschirm
Smart­phones mit zwei Bild­schirmen gibt es schon seit einigen Jahren, sei es mit schmaler Ticker-Anzeige wie beim LG V10 und beim HTC U Ultra oder rück­sei­tigem Screen wie beim Nubia  Z18S. Ein ausfahr­bares Display ist hingegen eine noch recht neue Idee, mit der sich derzeit Oppo beschäf­tigt. Am 29. Januar veröf­fent­lichte die WIPO ein Patent von Guang­dong Oppo Mobile Tele­com­mu­ni­ca­tions, so der voll­stän­dige Firmen­name des Herstel­lers. Die Unter­lagen beschreiben Smart­phones, die sich mit ihrem Second-Screen im Slider-Stil aus der Masse der Konkur­renz hervor­heben. Im Doku­ment selbst beschreibt Oppo haupt­säch­lich die tech­ni­schen Aspekte, ohne auf einen prak­ti­schen Nutzen einzu­gehen. Inter­es­sant ist jedoch eine Text­zeile, die einen falt­baren Bild­schirm als Alter­na­tive zur starren Anzeige eines Zweit-Displays schil­dert.

Einsatz­mög­lich­keiten für Oppos Second-Screen

Smartphone mit oben ausfahrbarem Bildschirm
Smartphone mit oben ausfahrbarem Bildschirm
Die von Lets­Go­Di­gital erstellten Render­bilder gewähren einen Eindruck davon, wie die finalen Produkte, sofern sie den Markt errei­chen, aussehen könnten. Einen Bild­schirm ober­halb des Smart­phones könnte man beispiels­weise für die Steu­er­ele­mente eines Medi­en­players oder als Sucher für ein Selfie verwenden, ohne dass der Haupt­bild­schirm beein­flusst wird. Span­nender mutet aller­dings der seit­lich auszieh­bare Slider-Mecha­nismus an. Je nach Bedarf ist es denkbar, dass diese Anzei­ge­fläche eine Tastatur, Gamepad-Elemente oder etwa Vorschau­bilder der Galerie darstellt. Das hapti­sche Feed­back eines physi­schen Keyboards würde zwar fehlen, auf der anderen Seite wäre diese Lösung flexi­bler. Ob und wann solche Smart­phones aus dem Hause Oppo erscheinen, ist unge­wiss. Aufgrund des momen­tanen Booms von Gaming-Handys ist zumin­dest der Ansatz mit Seiten­bild­schirm aber keine allzu schlechte Idee. Quasi eine Neuin­ter­pre­ta­tion des 2011er Sony Ericsson Xperia Play.
Teilen (2)

Mehr zum Thema Smartphone