Evolution

Handy mit In-Display-Kamera: Wird Oppo Erster sein?

Eine Notch gefällt nicht jedem und eine Mechanik kann mit der Zeit Störungen aufweisen – Oppo umgeht für die Front­kamera beide Probleme und stellt in einer Woche ein Smart­phone mit Kamera unter der Anzeige vor.
AAA
Teilen (2)

Oppo deutet ein Smartphone mit In-Display-Kamera an
Oppo deutet ein Smartphone mit In-Display-Kamera an
Das ging schneller als gedacht – Oppo stellt am 26. Juni 2019 das welt­weit erste kommer­zielle Smart­phone mit einer unter dem Bild­schirm inte­grierten Front­kamera vor. Somit ist es wieder einmal ein chine­sisches Unter­nehmen, das eine wich­tige Smart­phone-Evolu­tion vor den Platz­hirschen einführt. Anfang des Monats zeigte Oppo bereits kurze Video-Clips eines Proto­typs mit versteckter Selfie-Knipse. Das Verfahren ist scheinbar jetzt schon markt­reif, wie eine Teaser-Grafik des Herstel­lers andeutet, die auf eine Smart­phone-Vorstel­lung Ende des Monats verweist.

Bringt Oppo das erste kompro­miss­lose Randlos-Smart­phone?

Die Gehäu­sefläche um das Display herum verschwindet dank Inno­vationen wie im Display verbauten Finger­abdruck­sensoren, piezo­elek­trischen Laut­spre­chern und Trick­sereien mit der Front­kamera immer mehr. Bislang wirken die Ansätze für den Umgang mit der Selfie-Einheit aber eher verkrampft. Eine finale Lösung als Alter­native zu Notch, Kamera-Loch und Slider-Mecha­nismus könnte die In-Display-Kamera sein.

Oppo und Xiaomi arbeiten beson­ders eifrig an dieser Methode und erst­genannter Konzern befindet sich jetzt auf der Ziel­geraden. PhoneArena macht auf eine neue Teaser-Grafik des China-Fabri­kanten aufmerksam, welche eine Smart­phone-Neuvor­stel­lung am 26. Juni verspricht. Bereits nächsten Mitt­woch könnten wir also das erste finale Handy mit unter dem Display verbauter Front­kamera erspähen. Als Bühne für seine Präsen­tation nutzt Oppo die MWC Shanghai Expo, die vom 26. bis zum 28. Juni tagt.

Unge­wisse Bild­qualität

Der neuar­tige Umgang mit der Smart­phone-Front­kamera ist eine beacht­liche Inge­nieurs­kunst, die einem effi­zienten Gehäu­sede­sign entge­genkommt. Hingegen gibt es in Insi­derkreisen Skepsis bezüg­lich der Bild­qualität. Der Foto­apparat befindet sich bei dieser Methode unter einem kleinen Bereich des Displays, der sich trans­parent schalten lässt. Diese Bauweise könnte sich negativ auf Selfies auswirken. Ein erster Praxis­test wird zeigen, ob an dieser Befürch­tung etwas dran ist.

Ein auf Anhieb völlig reibungs­loser Alltags­einsatz der In-Display-Kamera wäre bemer­kens­wert, andere Neue­rungen wie etwa der In-Display-Finger­abdruck­sensor hat noch diverse Schwie­rigkeiten. Mit dem Oppo Reno und zuvor dem Oppo Find X ist der Hersteller wieder im Ober­klasse-Segment ange­kommen. Wir sind gespannt, ob auch das nahende Modell ein High-End-Produkt wird.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Selfie