Foldable-Ansätze

Oppo: Mate-X-Zwilling und weitere Foldable-Varianten

Oppo forscht an verschiedenen Herangehensweisen für ein flexibles Smartphone, darunter auch ein Design ähnlich dem Mate X. Eine Pop-up-Kamera stellt eine weitere Überlegung dar.
AAA
Teilen (5)

Oppo gesellt sich demnächst zu den Herstellern von faltbaren Smartphones. Im chinesischen Forum Weibo demonstriert die Firma einen funktionstüchtigen Prototyp. Kurioserweise sieht das Oppo-Modell dem Huawei Mate X zum Verwechseln ähnlich. Auch dieses Smartphone wird nach außen gefaltet, wodurch es im geschlossenen Zustand eine Anzeige vorne und hinten bietet. Aktuell befindet sich ein weiteres, noch namenloses Origami-Telefon von Oppo in der Entwicklung. Das Design des Mobilgeräts hebt sich durch eine Pop-up-Kamera von den Kreationen der Wettbewerber ab.

Oppo zeigt den Fans faltbarer Handys eine Alternative

Mate-X-Doppelgänger: Oppo-Smartphone mit flexiblem Display
Mate-X-Doppelgänger: Oppo-Smartphone mit flexiblem Display
Ob nun das Samsung Galaxy Fold oder das Huawei Mate X das beste bislang vorgestellte Handy mit flexiblem Bildschirm ist, sollte jeder für sich entscheiden. Oppo belegt seinerseits, dass es ebenfalls ein solches Mobilgerät in der Mache hat. Zwar gibt es keine Live-Demonstration auf dem MWC 2019, aber Vizepräsident Brian Shen veröffentlichte aussagekräftige Fotos. Auf diesen ist ein Prototyp des kommenden Oppo-Foldable zu erkennen.
Das Oppo-Foldable bietet viel Displayfläche
Das Oppo-Foldable bietet viel Displayfläche
Auf den ersten Blick würde man meinen, es handele sich um das Mate X, doch bei genauerem Hinsehen gibt es deutliche Unterschiede. Das Oppo-Modell hat breitere Ränder als die Huawei-Variante und es gibt nur zwei anstatt drei Kameras. Des Weiteren hat der Balken, welcher die Fotoapparate und den Blitz beherbergt, abgerundete Ecken. Den Oppo-Schriftzug setzte der Hersteller allerdings an die gleiche Position, wo sich auch das Huawei-Logo des Mate X befindet. (via TheVerge)
Das Oppo-Handy während dem Falten
Das Oppo-Handy während dem Falten

Foldable mit Pop-up-Kamera

Oppo hat mehrere Prototypen flexibler Handys im Köcher, eine weitere Variante zeigt LetsGoDigital. Die niederländische Mobilfunkseite hat Renderbilder auf Basis eines Ende 2018 veröffentlichten Patents des China-Konzerns erstellt. Auch dieses Smartphone geht den „Huawei-Weg“, lässt sich also nach außen falten. Eine Notch, ein Kamera-Loch oder einen Balken sucht man jedoch vergebens. Diese Oppo-Vision verbirgt seine zwei Kameras nebst LED-Blitz in einem Schiebemechanismus.

Ein Design-Konzept, wie ein weiteres Oppo-Foldable aussehen könnte
Ein Design-Konzept, wie ein weiteres Oppo-Foldable aussehen könnte
Wie bereits vom Find X bekannt, werden die Knipsen also bei Bedarf aus dem Gehäuse herausgefahren. Das führt scheinbar jedoch zu einem ausgeprägten Kamerabuckel an der Rückseite. Ob und wann Oppo seine Falt-Smartphones veröffentlicht, ist noch nicht bekannt.
Teilen (5)