Neuvorstellung

Flaggschiffe & Mittelklasse: Oppo stellt Find-X5-Serie vor

Oppo hat die Find-X5-Serie vorge­stellt. Zu zwei Flagg­schiffen gesellt sich auch wieder ein Mittel­klasse-Modell. Bei uns lesen Sie, was Find X5, Find X5 Pro und Find X5 Lite bieten und was sie kosten.

Oppo enthüllt die Find-X5-Serie. Die Familie hat drei Mitglieder: Find X5 Pro, Find X5 und Find X5 Lite. Das Pro-Modell reprä­sen­tiert die neue High-End-Klasse des Herstel­lers aus China. Aber auch die anderen beiden Modelle haben etwas vom Ober­klasse-Specs-Kuchen abbe­kommen.

Die wich­tigsten Ausstat­tungs­merk­male aller drei Modelle lesen Sie bei uns. Alle Daten finden Sie im jewei­ligen Daten­blatt zu Find X5 Pro, Find X5 und Find X5 Lite.

Oppo Find X5 Pro

Oppo Find X5 Pro Oppo Find X5 Pro
Bild: teltarif.de

Datenblätter

Die Aushän­geschilder des Pro-Modells sind die in beson­derem Kame­rade­sign unter­gebrachten Linsen, zwei mit jeweils 50 Mega­pixel und eine 13-Mega­pixel-Tele­foto­kamera. Für Leis­tung sorgt ein Snap­dragon 8 Gen 1 von Qual­comm, der große, 5000-mAh fassende Akku kann mit 80 W wieder aufge­laden werden. Kabel­loses Laden wird mit 50 W unter­stützt. Weiterhin gibt es ein 6,7 Zoll großes Display mit bis zu 120 Hz Bild­wie­der­hol­rate.

Details zur Kamera des Oppo Find X5 Pro lesen Sie im Test­bericht.

Oppo Find X5

Das Find X5 Pro zählt eben­falls zur Ober­klasse. Im Vergleich zum Pro-Modell gibt es aber unter anderem ein klei­neres Display (6,55 Zoll) mit gerin­gerer Auflö­sung (FHD+ statt WQHD+). Die höhere Bild­wie­der­hol­rate von 120 Hz gibt es auch beim Find X5, als Prozessor wählt Oppo aller­dings den Vorgänger des neuesten Snap­dra­gons, den SD 888. Es handelt sich zwar um einen leis­tungs­starken Prozessor, aller­dings hätte bei einem Smart­phone für rund 1000 Euro auch der neueste Snap­dragon 8 Gen 1 drin sein können. Oppo Find X5 Oppo Find X5
Bild: Oppo
Das beim Find X5 Pro bewor­bene 4K-Ultra-Nacht­video-Feature gibt es auch beim Find X5, weil die Kamera hier eben­falls mit dem von Oppo entwi­ckelten Kamera-Chip MariSilicon X ausge­stattet ist.

Der Akku des Find X5 ist mit 4800 mAh etwas kleiner, 80 W schnelles Laden ist eben­falls möglich, kabellos sind mit 30 W drin.

Oppo Find X5 Lite

Das Lite-Modell kann der oberen Mittel­klasse zuge­ordnet werden. Unter­schiede zu Find X5 Pro und Find X5 sind unter anderem das klei­nere 6,43-Zoll-Display mit 90 Hz Bild­wie­der­hol­rate sowie Corning Gorilla Glass 5 statt Gorilla Glass Victus und der Mediatek-Prozessor Dimen­sity 900.

Während die großen Geschwister auch eSIM-fähig sind, deren interne Spei­cher aber nicht erwei­tert werden können, unter­stützt der Slot des Find X5 Lite neben zwei Nano-SIM-Karten auch das Einlegen einer microSD-Karte. Schnelles Laden des Find-X5-Lite-Akkus ist mit 65 W möglich. Oppo Find X5 Lite Oppo Find X5 Lite
Bild: Oppo

Preise und Verfüg­bar­keit

Mit 12 GB Arbeits­spei­cher und 256 GB internem Spei­cher kostet das Oppo Find X5 Pro 1299 Euro. Die Preise für das Find X5 und das Find X5 Lite liegen bei 999 Euro bezie­hungs­weise 499 Euro. Offi­zieller Verkaufs­start für alle Modelle ist der 21. März.

Wer nicht 1000 Euro oder mehr für ein Flagg­schiff ausgeben will, kann einen Blick auf die Markt­preise für das Samsung Galaxy S21 FE werfen. Diese liegen bereits rund sechs Wochen nach dem offi­ziellen Verkaufs­start deut­lich unter der unver­bind­lichen Preis­emp­feh­lung des Herstel­lers.

Mehr zum Thema Smartphone