Drei Neue

Oppo Find X3 Pro: Zwei Mal 50 Megapixel für ein Halleluja?

Smart­phone-Hersteller Oppo hat heute seine neue Find-X3-Serie ange­priesen. Flagg­schiff-Vertreter ist das Find X3 Pro mit Snap­dragon 888, 120-Hz-Display und einer Quadcam mit zwei Mal 50 Mega­pixel. Wir haben alle Details zu den neuen Modellen.

Oppo ist längst kein Unbe­kannter mehr im Smart­phone-Markt, viel­mehr hat sich der Konzern aus China zur Konstante unter den Großen gemau­sert. Im vergan­genen Jahr kam die Find-X2-Serie aus Pro, Neo und Lite auf den Markt, nun ziehen die Nach­folger der X3-Serie aus, um sich einen Namen zu machen.

Während das Pro-Modell wieder mit den neuesten tech­nischen Raffi­nessen punkten will, sind bei Find X3 Neo und Find X3 Lite demge­gen­über an vielen Stellen Abstriche hinzu­nehmen. Dafür ist das Pro-Modell aber auch kein Schnäpp­chen und spricht unter anderem Samsungs Ober­klasse als Konkur­renz an.

Bei uns lesen Sie die wich­tigsten Details zur neuen Serie. Alle tech­nischen Spezi­fika­tionen finden Sie in den jewei­ligen Daten­blät­tern.

Oppo Find X3 Pro

Oppo Find X3 Pro Oppo Find X3 Pro
Bild: Oppo
Die Android-Ober­klasse zum Jahres­start defi­niert sich unter anderem durch den Snap­dragon 888 von Qual­comm. Es war abzu­sehen, dass ein mögli­cher Nach­folger des Oppo Find X2 Pro auf die High-End-CPU als Zugpferd setzen würde. Dem Prozessor wird die Spei­cher­kom­bina­tion 12 GB/256 GB zur Seite gestellt, eine manu­elle Spei­cher­erwei­terung mittels microSD wird nicht unter­stützt.

Das Display des Oppo Find X3 Pro ist 6,7 Zoll und groß. Das AMOLED erreicht Höchst­auf­lösungen bis zu QHD+ und kann je nach Anwen­dung auf höhere Bild­wie­der­hol­raten von bis zu 120 Hz zurück­greifen. Schutz­stan­dard des Panels ist Gorilla Glass 5. Bei einem Preis von 1149 Euro hätte es hier gerne auch der Nach­folger Gorilla Glass Victus sein dürfen, der unter anderem im Galaxy S21 Ultra verwendet wird. Das Oppo Find X3 Pro verfügt zusätz­lich über ein IP68-Schutz­zer­tifikat, was Protek­tion vor dem Eindringen von Wasser und Schmutz beschei­nigen soll.

Oppo Find X3 Pro: Daten­blatt

Find X3 Pro 5G
Oppo Find X3 Pro 5G
Testurteil
03/2021
1,6
Bildschirmdiagonale 6,70 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 3 216 Pixel
Länge 163,6 mm
Breite 74,0 mm
Dicke 8,3 mm
Gewicht 193,0 g
Prozessor-Typ Snapdragon 888 (Cortex-X1)
Prozessorkerne (gesamt) 8
Prozessor-Takt 2,84 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 12,0 GB
Gesamte Speichergröße 256,00 GB
Speicherkarten-Slot -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax)
Milliamperestunden 4 500 mAh
Akku-Wechsel möglich nein
NFC ja
Megapixel 50,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 50,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 13,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
32,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 11
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby
Stand: 24.07.2021
Oppo kündigte im vergan­genen Sommer eine Schnell­lade­tech­nologie an, die es ermög­licht, Smart­phone-Akkus mit 125 Watt wieder aufladen zu können. Offenbar ist das Feature noch nicht ausge­reift und wird nicht gemeinsam mit dem neuen Flagg­schiff vermarktet. Der Akku des Oppo Find X3 Pro hat eine Kapa­zität von 4500 mAh, die mit 65 Watt kabel­gebunden wieder aufge­laden werden kann. Kabellos werden bis zu 30 Watt Ausgangs­leis­tung unter­stützt.

Wer sich für den 5G-Mobil­funk­stan­dard inter­essiert, braucht ein Smart­phone, das diesen auch nutzbar macht. Das komple­men­täre Modem des Snap­dragon 888 im Oppo Find X3 Pro unter­stützt den Stan­dard in einem Slot. Dual-SIM-5G wird damit nicht unter­stützt, der zweite Slot kann für eine SIM-Karte, die sich mit dem LTE-Netz verbindet, verwendet werden. Neben physi­schen Nano-SIMs wird auch die Profi­lein­rich­tung einer elek­tro­nischen SIM (eSIM) gewährt.

Das Android-11-Handy bietet eine rück­sei­tige Haupt­kamera. Während die Linsen­optik stark an die von Modellen wie dem iPhone 12 Pro Max erin­nert, ist das Modul an sich nicht nur einfach auf die Gehäu­serück­seite gesetzt, sondern mit dieser verschmolzen. Das liegt daran, dass Kamera-Modul und Gehäuse letzt­lich "aus einem Guss" sind. Vier Kompo­nenten sollen für Flexi­bilität sorgen: 50 Mega­pixel Weit­winkel (Blende: f/1.8, Sony-IMX766-Sensor), 50 Mega­pixel Ultra­weit­winkel (Blende: f/2.2, Sony-IMX766-Sensor), 13 Mega­pixel Tele­kamera (Blende: f/2.4) und 3 Mega­pixel Mikro­skop­kamera (Blende: f/3.0). Video­auf­nahmen sind mit bis zu 4K-Auflö­sung und 60 Bilder pro Sekunde möglich.

Oppo Find X3 Neo

Oppo Find X3 Neo Oppo Find X3 Neo
Bild: Oppo
Das Display des Oppo Find X3 Neo ist mit 6,55 Zoll etwas kleiner als das des Pro-Modells. Unter­stützt werden auch nur höhere Bild­wie­der­hol­raten bis zu 90 Hz. Die maxi­male Auflö­sung des AMOLED liegt bei Full-HD+. Corning Gorilla Glass 5 wird jedoch auch als Schutz­stan­dard-Version verwendet.

Der Akku hat mit 4500 mAh die gleiche Kapa­zität wie der des Pro-Modells, bis zu 65 Watt schnelles Laden, was laut Hersteller eine volle Ladung von 0 auf 100 Prozent in 35 Minuten ermög­lichen soll, ist eben­falls möglich. Kabel­lose Auffüll­vor­gänge sind jedoch nicht vorge­sehen.

Oppo Find X3 Neo: Daten­blatt

Find X3 Neo 5G
Oppo Find X3 Neo 5G
Testurteil
04/2021
1,8
Bildschirmdiagonale 6,55 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 2 400 Pixel
Länge 159,9 mm
Breite 72,5 mm
Dicke 8,0 mm
Gewicht 184,0 g
Prozessor-Typ Snapdragon 865G (Cortex-A77)
Prozessorkerne (gesamt) 8
Prozessor-Takt 2,84 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 12,0 GB
Gesamte Speichergröße 256,00 GB
Speicherkarten-Slot -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax)
Milliamperestunden 4 500 mAh
Akku-Wechsel möglich nein
NFC ja
Megapixel 50,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 16,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 13,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
32,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 11
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby
Stand: 24.07.2021
Oppo verbaut als Leis­tungs­kom­ponente den älteren Snap­dragon 865, was kein Bein­bruch ist. Trotz sehr starkem Nach­folger SD 888, wie unser Test des Xiaomi Mi 11 mit selbigem SoC zeigt, handelt es sich es beim SD 865 weiterhin um einen perfor­manten Chip. Die Spei­cher­kom­bina­tion 12 GB/256 GB ist auch Teil des Neo. Während Arbeits­spei­cher und interner Spei­cher beim Pro aller­dings auf die schnel­leren Stan­dards LPDDR5 und UFS 3.1 gemünzt sind, ist die Kombi­nation beim Neo auf LPDDR4 und UFS 3.0 geschaltet. Die Erwei­terung des internen Spei­chers ist auch beim Oppo Find X2 Neo nicht möglich. Im Slot ist Platz für zwei Nano-SIM-Karten (1 x 5G plus 1 x 4G).

Die Haupt­kamera des Quad­sys­tems ist mit einem 50-Mega­pixel-Modul (Blende: f/1.8) bestückt. Diesem stehen eine 16 Mega­pixel Ultra­weit­win­kel­ein­heit (Blende: f/2.2), eine 13 Mega­pixel Tele­kamera (Blende: f/2.4) und eine 2-Mega­pixel-Makro­kamera (Blende: f/2.4) zur Seite. Video­auf­nahmen können mit bis zu 4K-Auflö­sung und 60 Bildern pro Sekunde gemacht werden.

Oppo Find X3 Lite

Oppo Find X3 Lite Oppo Find X3 Lite
Bild: Oppo
Beim Oppo Find X3 Lite ist das Display mit 6,43 Zoll noch etwas kleiner. Das OLED (max. FHD+) unter­stützt wie das Neo bis zu 90-Hz-Bild­wie­der­hol­rate. Schön ist, dass Oppo auch dem neuen Lite das Schnell­lade­fea­ture mit 65 Watt für den 4300-mAh-Akku spen­diert, aller­dings auch ohne kabel­lose Option.

Die 5G-Konnek­tivität wird durch die Kompa­tibi­lität des Snap­dragon 765G ermög­licht, ein Prozessor, der beispiels­weise auch im OnePlus Nord steckt. Als Spei­cher­kombi für das Oppo Find X3 Lite sind 8 GB (LPDDR4x) und 128 GB (UFS 2.1) vorhanden.

Oppo Find X3 Lite: Daten­blatt

Find X3 Lite 5G
Oppo Find X3 Lite 5G
Testurteil
03/2021
2,1
Bildschirmdiagonale 6,43 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 2 400 Pixel
Länge 159,1 mm
Breite 73,4 mm
Dicke 7,9 mm
Gewicht 172,0 g
Prozessor-Typ Snapdragon 765G (Cortex-A76)
Prozessorkerne (gesamt) 8
Prozessor-Takt 2,40 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 8,0 GB
Gesamte Speichergröße 128,00 GB
Speicherkarten-Slot -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac)
Milliamperestunden 4 300 mAh
Akku-Wechsel möglich nein
NFC ja
Megapixel 64,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 8,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 2,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
32,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 11
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby
Stand: 24.07.2021
Auch beim Lite kann der interne Spei­cher nicht per MicroSD erwei­tert werden. Im Slot ist Platz für zwei Nano-SIM-Karten in der Kombi­nation 1 mal 5G plus 1 mal 4G.

Eine Quad­kamera besitzt auch das Oppo Find X3 Lite. Diese setzt sich aus den Kompo­nenten 64 Mega­pixel Haupt­kamera (Blende: f/1.7), 8 Mega­pixel Ultra­weit­win­kel­kamera (Blende: f/2.2), 2 Mega­pixel Makro­kamera (Blende: f/2.4) und 2 Mega­pixel Schwarz­weiß­kamera (Blende: f/2.4) zusammen. Video­auf­nahmen sind mit maximal 30 Bildern pro Sekunde in 4K-Auflö­sung möglich.

Als einziges Modell im Bunde bietet das Lite einen 3,5-mm-Klin­ken­anschluss für Nost­algiker oder alle, die es noch oder wieder werden wollen.

Preise und Verfüg­bar­keit

Die Find-X3-Serie wird ab dem 18. März vorbe­stellbar sein, offi­zielle Verfüg­bar­keit ist der 1. April. Das Oppo Find X3 Pro wird in den Farben "Gloss Black", "Blue" und "White" zum Preis von 1149 Euro ange­boten. Die Farben des Oppo Find X3 Neo nennen sich "Star­light Black" und "Galactic Silver", UVP: jeweils 799 Euro.

Deut­lich güns­tiger ist das Oppo Find X3 Lite, das es in den Wahl­farben "Starry Black", "Astral Blue" und "Galactic Silver" jeweils zum Preis von 449 Euro geben wird.

Find-X2-Serie: Die Vorgänger im Test von teltarif.de

Mehr zum Thema Neuvorstellung