Selfie-Smartphone

Oppo F1s wird am 3. August vorgestellt

Das Oppo F1 bekommt mit dem Oppo F1s eine verbesserte Ausgabe spendiert - 16-Megapixel-Selfie-Cam inklusive. Einen Fingerabdrucksensor gibt es wahrscheinlich auch.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen

Am 3. August wird eine überarbeitete Variante des Mittelklasse-Smartphones Oppo F1  namens Oppo F1s vorgestellt. Dieses Mobilgerät richtet sich vornehmlich an die Selfie-Generation, weshalb eine Frontkamera mit 16 Megapixeln zum Einsatz kommt. Mit speziellen, noch nicht näher vorgestellten Features, will das Unternehmen die vorne angebrachte Optik aufwerten. Mit dem Slogan "What makes you even more beautiful?" teasert Oppo die Frontkamera auf zwei Werbebildern an. Eine witzige Idee hierbei ist, die Linse als Parfüm und als Schminkdöschen zu verkleiden. Oppo will eine Selfie-Version des Oppo F1 vorstellenOppo will eine Selfie-Version des Oppo F1 vorstellen

Oppo F1s – Mehr Megapixel, mehr Selfie-Spaß?

Megapixel sind bekanntlich nicht alles. Wenn der Sensor oder die Blende zu klein ausfallen, hilft auch eine riesige Auflösung nicht viel. Das Vorgängermodell F1 bot eine Frontkamera mit 8 Megapixeln und einer vergleichsweise lichtstarken Blende von f/2.0, aber nur eine überschaubare Sensorgröße von 1/4 Zoll. Die weiteren Spezifikationen zum neuen Selfie-Modul sind noch nicht bekannt, wir hoffen aber, dass Oppo mit seinem Werbeslogan nicht nur ein Aufhübschen durch Software-Effekte meint.

Weitere Spezifikationen des Oppo F1s

Allzu viele Informationen zu diesem Smartphone sind noch nicht bekannt, und das obwohl die Vorstellung bereits Anfang August erfolgt. Die Gerüchteküche will lediglich erfahren haben, dass die generalüberholte Ausgabe einen Fingerabdrucksensor auf der Home-Taste bieten soll.

Beim Display geht man davon aus, dass es bei einer Diagonale der zuvor verwendeten 5 Zoll bleiben wird. Ob die Auflösung von HD auf Full-HD hochgeschraubt wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Das Schwesternmodell Oppo F1 ging für 229 Euro über den Ladentisch, einen ähnlichen Preis darf man vermutlich auch für das F1s erwarten.

Nicht das erste Handy mit 16-Megapixel-Selfie-Cam

Den Status, das erste Mobilgerät mit einem mit 16 Millionen Bildpunkten bestücktem Sensor der Frontkamera herauszubringen, kann Oppo nicht mehr für sich beanspruchen. Da war Vivo mit dem X7 schneller. Allerdings sind beide Konzerne Marken des chinesischen Unternehmens BBK, weshalb die Konkurrenz quasi aus dem eigenen Hause kommt. Sobald wir mehr Infos zum Oppo F1s haben, werden wir darüber berichten.

Teilen

Mehr zum Thema Smartphone