Themenspecial Reise und Roaming Diebstahl

Opodo warnt: Kreditkartendaten bei Reiseveranstaltern gestohlen

Offenbar auch Kunden weiterer Anbieter betroffen
Von Ralf Trautmann
AAA
Teilen (3)

Der Reisevermittler Opodo informiert Kunden aktuell über den Diebstahl von Kreditkartendaten: Wie das Unternehmen in einem Schreiben an seine Kunden mitteilt, seien über das Buchungsformular, welches von der Firma TravelTainment bereitgestellt wird, bei Buchung einer Reise in jüngster Vergangenheit sensible Daten von Hackern abgegriffen worden. Das entsprechende Schreiben von Opodo liegt teltarif.de vor. Medienberichten zufolge sind diverse Reiseveranstalter betroffen - TravelTainment ist eine Online-Vertriebsplattform, die für viele Reisevermittler im Bereich der Pauschalreisen tätig ist, darunter zahlreiche bekannte On- und Offline-Anbieter.

Komplette Datensätze inklusive CVV gestohlen

Reisevermittler warnt vor Kreditkarten-DatenklauReisevermittler warnt vor Kreditkarten-Datenklau Bei den gestohlenen Daten handelt es sich laut Opodo um das jeweilige Kreditkarteninstitut, die Kreditkartennummer, CVV-Nummer, Gültigkeitsdatum, Name Anschrift, Telefonnummer und Mail-Adresse. Laut Opodo habe der Diebstahl "bereits bei Ihrer Buchungsanfrage stattgefunden".

TravelTainment ist augenscheinlich bemüht, des Sicherheitsproblems Herr zu werden. So sei das "Einfalltor" geschlossen worden, eine Prüfung habe keine weiteren Schwachstellen offenbart. Der Abrechner arbeitet laut eigenen Angaben zudem mit dem Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen zusammen. Trotzdem weist das Unternehmen zu Recht darauf hin, das auch bei einer möglichen Festnahme des oder der Hacker - sofern dies überhaupt geschehen wird - die Gefahr nicht gebannt ist - Kreditkartendaten können dann natürlich auch von anderen missbraucht werden, wenn sie bereits in Umlauf gelangt sind. Zudem sollten Betroffene prüfen, ob nicht schon Abbuchungen stattgefunden haben.

Kunden, die von der Problematik betroffen sind, sollten sich an ihre Bank wenden, um die Karte sperren zu lassen, verdächtige Buchungen zu überprüfen und sich eine neue Kreditkarte ausstellen zu lassen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Sicherheit