4G

Opensignal: Telekom hat die beste LTE-Abdeckung

Open­signal hat der Deut­schen Telekom die beste LTE-Netz­abde­ckung in Deutsch­land attes­tiert. Aller­dings gibt es bei der Telekom auch das größte Stadt-/Land-Gefälle bei der Internet-Perfor­mance.

Open­signal hat wieder einmal die LTE-Verfüg­barkeit in den deut­schen Mobil­funk­netzen unter­sucht. Das Ergebnis ist keine Über­raschung. So bietet die Deut­sche Telekom die beste Abde­ckung mit dem schnellen Mobil­funk­stan­dard, während es bei Telefónica vor allem in länd­lichen Regionen noch Nach­holbe­darf gibt und Voda­fone der Telekom auf den Fersen ist.

In elf der 13 Flächen-Bundes­länder Deutsch­lands bietet die Deut­sche Telekom die beste LTE-Abde­ckung. Umge­kehrt wurde für o2 in zwölf Bundes­ländern die schlech­teste 4G-Versor­gung gemessen. Voda­fone habe seine Stärken vor allem in Städten und Ballungs­zentren.

Beson­ders großen Nach­holbe­darf hat o2 in Rhein­land-Pfalz. Hier liege die LTE-Verfüg­barkeit bei unter 50 Prozent. Im Saar­land (56 Prozent) und Thüringen (58,1 Prozent) seien die Resul­tate aber kaum besser gewesen. Einzig in Nord­rhein-West­falen lag der Wert demnach bei mehr als 80 Prozent.

Telekom: Hohe LTE-Verfüg­barkeit auch auf dem Land

Der Telekom wurden in Sachsen und Sachsen-Anhalt Werte von 90,6 bzw. 90,9 Prozent beschei­nigt. Nirgends war der Wert schlechter als in Baden-Würt­temberg, wo die LTE-Verfüg­barkeit aber immer noch bei 84,4 Prozent lag. Auch bei Down­load-Tests erreichte die Telekom die besten Ergeb­nisse. Das gilt für Städte und länd­liche Regionen glei­cher­maßen. Aller­dings gab es im Telekom-Netz auch das größte Stadt-/Land-Gefälle. Auf dem Land wurden im Schnitt rund 20 MBit/s weniger gemessen als in Städten. Wurden beispiels­weise in Berlin durch­schnitt­lich 50,5 MBit/s gemessen, so waren es in Bran­denburg nur 25,9 MBit/s. Insge­samt erreichte die Telekom in 14 von 15 Städten die höchsten Down­stream-Werte. Opensignal zeigt LTE-Abdeckung auf Opensignal zeigt LTE-Abdeckung auf
Grafik: Opensignal

Ergeb­nisse regional sehr unter­schied­lich

Open­signal räumt ein, dass die Erfah­rungen der Nutzer nicht nur vom verwen­deten Mobil­funk­netz abhängig sind. Auch zwischen den Bundes­ländern gebe es große Unter­schiede bei LTE-Ausbau und Perfor­mance. Die Telekom bietet in Städten und auch auf dem Land den besten Ausbau, aber auch die größten Unter­schiede bei den Über­tragungs­geschwin­digkeiten.

o2 bietet in Städten mitt­lerweile eine gute LTE-Verfüg­barkeit, in länd­lichen Regionen holt der Münchner Netz­betreiber zwar gegen­über seinen Mitbe­werbern auf, liegt aber immer noch deut­lich hinter dem Ausbau von Telekom und Voda­fone, wie auch die Grafik von Open­signal zeigt, die wir auf dieser Seite mit einge­bunden haben.

Vergleich­bare Ergeb­nisse gab es auch bei den zuletzt veröf­fent­lichten Netz­tests.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland